Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Tradition trifft auf Moderne

Langenhagen Tradition trifft auf Moderne

Der VfB Langenhagen hat zwei neue Kampfsportarten in sein Programm aufgenommen.

Voriger Artikel
DRK wirbt für ehrenamtliches Engagement
Nächster Artikel
Staunen über den eigenen Nachwuchs

Langenhagen. Das Spannende an der Kombination der zwei Vollkontakt-Sportarten Muay Thai (thailändisches Boxen) und MMA (Mixed Martial Arts) ist, dass hier das Kämpfen in allen Distanzen, sowie im Stand und auch am Boden miteinander verknüpft und trainiert wird. Neben dem Standkampf, der durch das Muay Thai abgedeckt wird, werden besonders mit dem Trainingspartner strategische Positionswechsel im Bodenkampf sowie Hebeltechniken und Aufgabegriffe trainiert.

Dies zusammen fördert ein hohes Maß an körperlicher Fitness, Selbstkontrolle, Fairness und sportlichem Miteinander. Der respektvolle Umgang untereinander hat im Verein einen besonders hohen Stellenwert. Eckpfeiler der Trainingseinheiten sind Kondition, Beweglichkeit, Technik und Sparring. Man kann sowohl für die persönliche Entwicklung als auch für die Wettkampfvorbereitung trainieren.

Die Gruppe im VfB besteht nun seit gut zwei Jahren, setzt sich aus erfahrenen Kampfsportlern sowie aus Anfängern zusammen. Seit dem 13. April ist sie eine eigenständige Sparte im Verein. Unterstützt durch die Judospartenleiterin Klaudia Wahl und zwei Vorstandsmitglieder erfolgte die Gründung der Sparte sowie die Wahl der Spartenleitung Nico Herrmann und Florian Bredenbruch. Momentan trainieren die Spartenmitglieder zweimal pro Woche in der Sporthalle der Adolf-Reichwein-Schule in Wiesenau. In einer Unterrichtseinheit sind in der Regel zwischen 10 und 25 aktive Sportler auf der Matte. Im ersten Teil der Einheit beginnen die Trainer mit dem „Standup“ (Thaiboxen) und gehen dann im zweiten Teil ins Mixed Martial Arts über. Auch wenn der umfangreich versierte und somit komplette Kämpfer gefördert wird, ist es aber ebenso möglich, sich beispielsweise nur auf das Thaiboxen zu konzentrieren. Das Wichtigste ist, dass der Spaß im Vordergrund steht. Mitmachen kann man, wenn man 14 Jahre und älter ist.

n Weitere Infos zum Thema Muay Thai & MMA sowie Ansprechpartner verrät die Homepage www.vfb-langenhagen.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Langenhagen