Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
„Wir leben von Freiwilligen“

Langenhagen „Wir leben von Freiwilligen“

„Der MTV Dankeschön-Frühschoppen ist in unserer Region eine einmalig tolle Veranstaltung“, so war es in der Rede von Langenhagens Bürgermeister Mirko Heuer zu hören.

Voriger Artikel
Vorstand im Amt bestätigt
Nächster Artikel
Premiere ohne Ausfälle

Ausgezeichnet: Christa Röder (gr. Bild, Mitte), Michael Stahlhut (kl. Bild, oben) und Siegfried Haster.

Engelbostel-Schulenburg. Das gleiche bestätigten Gudrun Mennecke und Dietmar Grundey, die Bürgermeister von Engelbostel und Schulenburg. Heuer war zum ersten Mal als Bürgermeister bei einer MTV-Veranstaltung zu Gast. Positive Signale sendete er auch bezüglich der Erhöhung der Sportfördermittel. Eine Sporthalle im Westen sei auch noch nicht vom Tisch, so sein Statement.

Die Dankeschön-Kultur beim MTV besitzt einen hohen Stellenwert. Dies drückt sich durch verschiedene Aktionen aus. Eine davon ist der MTV-Dankeschön-Frühschoppen. Mit diesem Festakt hat der Verein ein Forum geschaffen, um einmal jährlich allen persönlich „Danke“ sagen zu können. Eingeladen waren die ehrenamtlich tätigen Mitglieder, Schiedsrichter, Sponsoren und Werbepartner, Freunde des Vereins, politische Repräsentanten der Stadt sowie der Stadtteile Engelbostel und Schulenburg, Repräsentanten befreundeter Vereine und Organisationen und die Vertreter der Presse. Der MTV-Vorsitzende Hans-Hermann Roggendorf stellte jeden der etwa 135 eingeladenen Gäste persönlich vor und erläuterte, in welcher Art und Weise er sich für den Verein einsetzt.

Roggendorf griff das Thema Ehrenamt und Bedankens-Kultur auf. „Wir leben von Freiwilligen, die ihre Freizeit und Arbeitskraft dem Verein schenken, und von Sponsoren, die uns wohlgesonnen sind. Ohne sie kann kein Verein existieren. Alle zusammen sind wir ein starkes Team und können uns aufeinander verlassen. Junge und erfahrene Sportler, unabhängig von der Herkunft, ergänzen sich miteinander“, so seine Kernaussagen.

Anschließend ehrte Roggendorf langjährig engagierte Personen. „Christa Röder ist langjähriges Mitglied im MTV, und wir sind stolz auf sie“, so der Vorsitzende. Wie in der Presse zu lesen war, ist Röder für ihr 35-jähriges Engagement von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet worden. 25 Jahre war sie Ortsbürgermeisterin von Schulenburg und hat sich immer als Politikerin für den Verein eingesetzt.

Hannelore Giess war 25 Jahre Schriftführerin in der Abteilung Tennis. Nach diesem zeitlich langen Engagement ist sie nun aus dem Ehrenamt ausgeschieden. Sie hat ihre Aufgaben kompetent erfüllt. Und dafür bedankte sich der Verein. Michael Stahlhut ist zehn Jahre Abteilungsleiter vom Pétanque. In einer kleinen Gruppe traf man sich damals, um diese Sportart auszuprobieren. Die Abteilung ist beachtlich gewachsen und der Bau eines zweiten Boule-Platzes beschlossen - für Stahlhut und den Verein ein schöner Erfolg.

Das Gebäudereinigungsunternehmen Haster ist für besonderes Sponsoring und Werbeengagement gewürdigt worden. Seit Generationen platziert die Firma diverse Werbemaßnahmen im MTV, seien es Inserate in den Vereinsnachrichten, auf Spielankündigungsplakaten, durch Bandenwerbung am Rande des Sportplatzes und durch ein Schild an der Wand „Partner des Sports“ und gesponserte Trikotbekleidung. Für dieses besondere Sponsoring bedankte sich der Verein.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Langenhagen