Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Grundstedt und Kampe stehen an der Spitze

Sievershausen Grundstedt und Kampe stehen an der Spitze

Die Mitgliederversammlung des Sozialverbands Deutschland (SoVD) Sievershausen im Gasthaus Fricke war gut besucht.

Voriger Artikel
Strand, Spaß und etwas Sonne
Nächster Artikel
Jagd nach dem Schweinchen

Schon viele Jahre im SoVD: Ehrenmitglied Christa Ernst (v. l.), Klaus Behrend, Ilse Kannenberg, Lucca Grundstedt, Lisa von Wehren und SoVD-Vorsitzende Edith Grundstedt.

Sievershausen. Vorsitzende Edith Grundstedt konnte 70 Teilnehmer begrüßen. In ihrem Jahresbericht blickte sie auf viele Veranstaltungen und Aktivitäten des Ortsverbands zurück.

Die Infonachmittage, der Jahresabschluss, die Fahrten und das Frauenfrühstück seien zwar die Höhepunkte des Jahres gewesen, aber auch die regelmäßigen Bastel- und Spielenachmittage seien eine wichtiger Beitrag der Seniorenarbeit des Sozialverbandes. 200 Päckchen seien gebastelt und an ältere und kranke Mitglieder verteilt worden. Die Mitgliederzahl des Ortsverbands Sievershausen sei mit 707 konstant geblieben. In seinem Grußwort ging der SoVD-Kreisvorsitzende Klaus Wedemeier auf die Beitragserhöhungen ein. Seit 14 Jahren seien die Beiträge unverändert geblieben. Die jetzige Erhöhung sei moderat. Schließlich stelle sich der SoVD der Herausforderung einer immer größer werdenden älteren Gesellschaft und sei auf allen Ebenen professionell und stark aufgestellt. Er lobte die kontinuierliche und sachbezogene Arbeit des Ortsverbands Sievershausen und ging ganz besonders auf das jahrzehntelange Engagement von Ehrenmitglied Christa Ernst ein.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen die Neuwahlen des Vorstands. An die Spitze des Verbands wurden Edith Grundstedt als erste Vorsitzende und Volker Kampe als zweiter Vorsitzender gewählt. In ihren Ämtern bestätigt wurden Brigitte Küster als Schatzmeisterin und Heidemarie Gegenbauer als Schriftführerin. Zu den Beisitzern im Vorstand zählen Silke Grundstedt, Wanda Knopf, Annegret Schäffer, Gisela Seffers, Jürgen Wolff und Hans-Egon Seffers.

Bei der anschließenden Ehrung gingen Urkunden und Ehrenzeichen für zehnjährige Mitgliedschaft an Lucca Grundstedt und Klaus Behrend. Für 25-jährige Treue wurden Ilse Kannenberg und Lisa von Wehren geehrt. Besonderen Raum nahmen die Ehrungen ein für Jürgen Wolff für 15 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit und für Edith Grundstedt, Annegret Schäffer und Milica Pinter für 20 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit für den Sozialverband.

Im informativen Teil der Veranstaltung berichtete der ehemalige SoVD-Kreisvorsitzende Hans-Egon Seffers über das zu Beginn des Jahres in Kraft getretene Pflegestärkungsgesetz II. Danach würden in Zukunft körperliche, geistige und psychische Einschränkungen gleichermaßen erfasst und beim Grad der Behinderung in die Einstufung einbezogen. Beim gemeinsamen Abendbrot blieb den Mitgliedern dann noch viel Zeit, gemeinsame Erinnerungen auszutauschen und Pläne für künftige Aktivitäten zu schmieden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lehrte