Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Jagd nach dem Schweinchen

Sievershausen Jagd nach dem Schweinchen

Die Aktiven Oldies des TSV 03 Sievershausen sind mit dem beliebten Boulen in die Freiluftsaison gestartet.

Voriger Artikel
Grundstedt und Kampe stehen an der Spitze
Nächster Artikel
Trinklieder und Textbeiträge

Konzentriert werfen die TSV-Oldies ihre Kugeln.

Sievershausen. Auf der Anlage des befreundeten Tennisvereins versuchten etwa 30 TSV-Mitglieder mit den eigenen Kugeln, möglichst nah an die Zielkugel, dem sogenannten Schweinchen, zu gelangen.

Dabei entwickelten die Senioren durchaus Ehrgeiz. Häufig musste das Maßband herhalten, wenn nicht ganz klar war, ob eine silberne oder bronzene Kugel näher am Schweinchen lag. Groß war auch häufig die Freude, teilweise sogar Schadenfreude, wenn eine gegnerische Kugel aus dem Zielbereich herausgeschossen wurde.

Die Spieler wurden während des Spiels immer wieder in neue Gruppen gelost, die gegeneinander spielten. Jeder Einzelspieler übernahm die Anzahl der jeweiligen Gruppenpunkte auf sein persönliches Konto, sodass bei Spielschluss ein Einzelsieger gekürt werden konnte. Titelverteidiger Ernst Rust hatte diesmal die Kugeln nicht auf seiner Seite. Dafür dominierten drei andere Herren das Teilnehmerfeld. Volker Hennies siegte mit 26 Punkten vor Reinhard Hoppenworth mit 24 und Rainer Zimmermann mit 21 Punkten. Ein eingelegter Einspruch gegen die Wertung von Volker Hennies, der eine Pause nutzte, um sich zu Hause mit leckerem Essen zu stärken, wurde vom Organisationsteam zurückgewiesen. Er war auch nicht ganz ernst gemeint.

Ansonsten nutzten die Teilnehmer die Gelegenheit, sich mit Grillgut vom Holzkohlegrill, angerichtet von TSV-Schriftführerin Bianca Schäffer, gütlich zu tun.

Das Boulen machte wieder allen Teilnehmern riesig Spaß, und so verabredeten sich einige Oldies spontan, sich monatlich auch außerhalb der Oldieaktionen zum Boulen zu treffen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lehrte