Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Kinder- und Jugendflammen für den Feuerwehrnachwuchs

Hüpede Kinder- und Jugendflammen für den Feuerwehrnachwuchs

Jugendfeuerwehrwart Lennart Zirpel hat zur Jahresversammlung der Jugendfeuerwehr Hüpede eingeladen.

Voriger Artikel
Gemeinsam feiern,gemeinsam ehren
Nächster Artikel
Brunotte und Kossira sind seit 50 Jahren dabei

Stadtjugendfeuerwehrwartin Dana Penzold verleiht die Jugendflamme I an Alissa Wegener.

Hüpede. Im Feuerwehrhaus Hüpede ließ er das Jahr Revue passieren, sein Stellvertreter Dominik Lücke gab im Anschluss einen Ausblick auf die Aktivitäten in 2016.

Aufgrund der hohen Zuwachszahlen im vergangenen Jahr wurden die Dienstabende auf drei Gruppen aufgeteilt. So ist die erste Gruppe, in der die älteren Jugendlichen sind, mit acht Mitgliedern die kleinste.

Die anderen beiden Gruppen, in der die Jüngeren und aus der Kinderfeuerwehr Übergetretenen sind, sind mit zwölf beziehungsweise 15 Mitgliedern deutlich größer. Mit insgesamt 35 Mitgliedern ist die Jugendfeuerwehr Hüpede damit die zweitgrößte Gruppe der Region. Aufgrund der Größe teilten sich auch einige der Aktivitäten auf. Neben den allgemeinen Diensten wie Gerätekunde, praktischen Übungen und Grundlagen im Feuerwehrdienst, die in den Gruppen den Leistungsständen entsprechend vermittelt wurden, gab es auch Ausflüge, an denen alle teilnahmen. So haben die Jugendfeuerwehrleute beispielsweise das THW in Wunstorf besichtigt oder das Wisentgehege in Springe besucht. In der Ferienfreizeit ging es mit der gesamten Stadtjugendfeuerwehr nach Norddeich. Hier gab es bei eher durchwachsenem Wetter trotzdem viel Spaß. Aber auch der Sport kam nicht zu kurz. So haben die Jugendlichen unter anderem eine Radtour gemacht oder ein Schwimmbad besucht.

13 Mitglieder der dritten Gruppe wurden mit der Kinderflamme ausgezeichnet. Diese Auszeichnung wird normalerweise in der Kinderfeuerwehr verliehen, nur traten alle vor der Möglichkeit der Abnahme in die Jugendfeuerwehr über. Deshalb wurde die Prüfung sowie die Verleihung jetzt nachgeholt. Außerdem erhielten drei die Jugendflamme der Stufe I. Diese Auszeichnung ist die erste, die in der Jugendfeuerwehr erworben werden kann. Die Jugendflamme erhielten Fabrizio Leiva, Jasmine Tonelli und Alissa Wegener.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Pattensen