Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
„2015 war ein erfolgreiches Jahr“

Sarstedt „2015 war ein erfolgreiches Jahr“

„2015 war ein sehr erfolgreiches Jahr für den Segel-Club“, so eröffnete Suzan Depping, Vorsitzende des Segel-Clubs Sarstedt (SCS 78) die Jahresversammlung im vollbesetzten Clubhaus.

Voriger Artikel
Einmal durch alle Klimazonen der Erde
Nächster Artikel
Zwei vakante Vorstandsposten

Blickt zufrieden auf die vergangene Saison zurück: Der Vorstand des Segel-Clubs Sarstedt.

Sarstedt. Auch wenn die ein oder andere Regatta witterungsbedingt ausfiel - mit der Conger-Ranglisten-Regatta, der Opti-Regatta, zahlreichen Club- und Sommerlochregatten, den Geschwaderfahrten Binnen und Hochsee und der erfolgreichen Ausbildung von über 40 Binnensegelschülern blickt der Club auf eine gute Saison zurück.

Auch auf dem Clubgelände war einiges zu tun. So wurden zum Beispiel große Teile der Steganlage erneuert. Ab 2016 soll nun das Clubhaus renoviert, saniert und insbesondere unter energetischen Gesichtspunkten auf den aktuellen Stand gebracht werden.

Depping ehrte Engelbert Duda für seine 20-jährige und Ragnar Fechner für seine 30-jährige Mitgliedschaft im Club. Ausgezeichnet wurde auch der Club selbst: Seit 2007 ehrt der Deutschen Segler-Verband DSV alle zwei Jahre Segelsportvereine für gute Ausbildung des seglerischen Nachwuchses. Zum dritten Mal nach 2007 und 2013 waren die Sarstedter Segler erfolgreich. „Dank unserer engagierten Ausbilderinnen und Ausbilder können wir Einsteigern wie Fortgeschrittenen ein komplettes Aus- und Fortbildungsprogramm zum Erwerb der amtlichen Sportbootführerscheine und Segelscheine anbieten“, sagt Schatzmeister Friedhelm Warnecke, der die Auszeichnung beim Deutschen Seglertag im Tagungszentrum „Alte Werft“ in Papenburg entgegennahm. „Der DSV hat bundesweit mehr als 1300 Mitgliedsvereine - aus Niedersachsen ist neben dem SCS nur der Segel-Club Northeim ausgezeichnet worden. Auf diese Ehrung können wir deshalb mit Recht stolz sein.“

Bei den Wahlen wurden die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands des SCS Suzan Depping (Vorsitzende), Torsten Trümper (stellvertretender Vorsitzender), Till Jänke (Jugendwart), Friedhelm Warnecke (Schatzmeister) und Monika Aschemann (Schriftführerin) einstimmig wiedergewählt. Änderungen gab es im erweiterten Vorstand. Dirk Steinort übernimmt das Amt des Hauswarts von Klaus Lehrke-Ploog, und Rüdiger Sube wurde in den Festausschuss des SCS gewählt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ronnenberg