Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Ein Park für seltene Vögel

Ronnenberg Ein Park für seltene Vögel

Die Wandergruppe des Heimatbunds Ronnenberg hat sich den Naturpark Steinhuder Meer als Wandergebiet ausgesucht. Der kleine Ort Hagenburg am Südufer des Steinhuder Meeres war Ausgangs- und Endpunkt der Wanderung.

Voriger Artikel
Sommerfest der SPD AG 60plus
Nächster Artikel
Eine Maschine für ein Orchester

Die Wandergruppe des Heimatbunds Ronnenberg hat sich diesmal im Naturpark Steinhuder Meer umgeschaut.

Ronnenberg. Hagenburg wurde schon 1247 als Hagenhufendorf erstmalig urkundlich erwähnt. Die Grafen von Rhoden errichteten hier 1378 die Burg Hagenborg. In deren Vorwerk entwickelte sich dann das heute noch erkennbare Straßendorf. Der Dreißigjährige Krieg verwüstete Burg und Dorf, sodass die Fürsten zu Schaumburg-Lippe sich auf den Grundmauern der alten Feste 1686 ein Sommerschloss erbauen lassen konnten. In den Jahren 1765 bis 1767 ließ Graf Wilhelm zu Schaumburg-Lippe direkt im Meer die Inselfestung Wilhelmstein errichten.

Der 1959 entstandene Naturpark bietet etlichen vom Aussterben bedrohten Tier- und Vogelarten eine neue Heimat. Wer Geduld und Muße mitbringt, kann Fisch- und Seeadler, Nerze oder Fischotter beobachten. Dem Nabu, mit Unterstützung der Region Hannover, ist es zu verdanken, dass sich seltene Vögel hier wieder heimisch fühlen und brüten. Zum Abschluss der Wanderung wurde Einkehr im Yachtclub Hagenburg gehalten, um bei Kaffee und Kuchen über das soeben Erlebte Gedankenaustausch zu halten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Ronnenberg