Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Raritäten der Mobilitätsgeschichte

Ronnenberg Raritäten der Mobilitätsgeschichte

Die Männergruppe des Sozialverbands (SoVD) Ronnenberg ist zu einem von Werner Süring geplanten und organisierten Besuch des PS-Speichers in Einbeck aufgebrochen.

Voriger Artikel
(Un)heimliche Geschichten
Nächster Artikel
60 Eier für den Sieger

Ronnenberg. Zunächst ging es mit der Bahn von Ronnenberg über Hannover nach Salzderhelden und von dort mit dem Bus nach Einbeck.

Das PS-Speicher genannte Museum ist in einem historischen Kornspeicher untergebracht. Es werden mehr als 300 historische Fahrräder, Motorräder und Automobile aus den vergangenen 130 Jahren präsentiert, die die Geschichte der motorisierten Fortbewegung von ihren Anfängen bis heute darstellen. In einer Sonderausstellung werden historische Klein- und Kleinstwagen gezeigt.

Da für die Gruppe eine Führung vereinbart war, erhielten die SoVD-Mitglieder viele Hintergrundinformationen zu den Exponaten. Der Rundgang begann im sechsten Stockwerk des ehemaligen Kornspeichers und führt chronologisch durch die Geschichte der Motorisierung. Es begann mit den ersten Fahrrädern und den sich daraus entwickelnden Motorrädern und Automobilen im 19. Jahrhundert. Über die weiteren fünf Stockwerke folgen Ausstellungen mit Themen wie „Das Motorrad für Jedermann“, „Volksfahrzeuge“, „Mobilität für den Wiederaufbau“, „Harte Fakten in Ost und West“, „Freizeitgesellschaft“ und „Stärker - Schneller - Sicherer“.

Unter den ausgestellten Exponaten befinden sich unter anderem ein Nachbau des Daimler-Reitwagens und Raritäten wie das erste als Motorrad bezeichnete Zweirad von Hildebrand und Wolfmüller, ein Glas Goggo 200, ein Fuldamobil S-1 und ein Horch 8 Typ 350.

Nach etwa zwei Stunden waren die Besucher am Ende der Ausstellung angekommen und mussten die vielen Informationen und Eindrücke verarbeiten. Da passte es, dass direkt neben dem Speicher eine Gaststätte „Genuss-Werkstatt“ auf Besucher wartete. Danach haben die SoVD-Mitglieder noch einen Rundgang durch die gut erhaltene historische Altstadt gemacht.

Auf der Rückfahrt nach Ronnenberg waren sich alle einig, dass dieser Besuch in Einbeck so schnell nicht vergessen wird.

n Am Mittwoch, 20. April, macht die Männergruppe eine kleine Radtour zur Sportgaststätte Mühlenberg. Und am Mittwoch, 27. April, boßelt die Rad- und Wandergruppe in der Ihmer Feldmark.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Ronnenberg