Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regen

Navigation:
„Es sind schon gute Talente erkennbar“

Kicken wie die Großen: 96-Fußballcamps in Rethmar und Ramlingen „Es sind schon gute Talente erkennbar“

Es war schon ein imposantes Bild, als sich alle Kinder, ausgestattet in einheitlichen roten Trikots von Hannover 96, mit dem Trainerteam zum großen Mannschaftsfoto zusammenfanden.

Voriger Artikel
„Praxisbezogenes und internationales Wissen“
Nächster Artikel
Woher kommt das Wasser?

Ganz in 96-Rot: Die Nachwuchskicker aus Rethmar.

Rethmar. 60 Nachwuchskicker vom MTV Rethmar und den umliegenden Landkreisen durften ein ganzes Wochenende im MTV-Rethmar-Kanalstadion an der Hannover-96-Fußballschule teilnehmen. Bei traumhaftem Wetter gab das 96-Trainerteam, bestehend aus dem ehemaligen Fußballprofi und Bundesligaspieler Manfred Kaltz, Marko Schwabe, Christian Sackewitz, Fritz Hesse und Michael Wolf, wertvolle Tipps.

„Bewegung fehlt heute vielen Kindern, und wichtig ist, dass die Kinder grade in den Anfängerjahren mit Spaß an der Sache dabei sind“, so die einhellige Meinung der Profitrainer. So gehörten nicht nur auf die jeweilige Altersklasse der Kinder zugeschnittene Trainingseinheiten und spezielles Torwart- und koordinatives Training zum Programm, sondern auch Fußball-Biathlon und ein Quiz zählten zu den Highlights des Camps.

„Es sind in jeder Altersklasse wirklich schon gute Talente erkennbar, und alle Kinder sind mit ganz viel Motivation dabei“, sagte Wolf, der die 96-Fußballschule vor Ort leitete. Unterstützung erhielt das Trainerteam durch die MTV-Jugendtrainer Jörg Schrader, Friedo Schwuchow, Stefan Crohn, Rainer Ottomann, Max Kandziora und Felix Politze, die wiederum viele Tipps und Anregungen für ihr eigenes Jugendtrainingsprogramm mitnehmen konnten.

Zum Abschluss des Camps und bei der Siegerehrung wurde es dann noch einmal richtig laut. Urkunden und Medaillen durfte jedes Kind als Erinnerung mit nach Hause nehmen. Und neben der Ehrung der Sieger im Quiz, Biathlon und Lattenknaller-Wettbewerb stand noch vor dem Fußball-EM-Finale die Siegermannschaft in Rethmar fest: „Deutschland“. So war zumindest das Ergebnis des im Zeichen der Fußball-EM stehenden Mannschafts-Abschlussturniers, das unter großem Jubel der Kinder und Zuschauer stattfand.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Sehnde