Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Helfer, Läufer und Sponsoren

Rethmar Helfer, Läufer und Sponsoren

Eine rundum gelungene Veranstaltung ist der fünfte Kanal-Lauf des MTV Rethmar gewesen. Der Lauf darf ohne Frage als Großveranstaltung in Sehnde bezeichnet werden.

Voriger Artikel
Woher kommt das Wasser?
Nächster Artikel
Eine spritzigeParty fürTeamspieler

Rethmar. Viele Läuferinnen, Läufer und Gäste kommen zu diesem Event und wollen versorgt werden und sich wohlfühlen. Jedes Jahr aufs Neue gelingt dies dem MTV. Der Verein bedankt sich deshalb besonders bei den Helferinnen und Helfern sowie allen anderen Beteiligten, die dafür sorgen, dass die Veranstaltung ein Erfolg wird.

Über 50 Helferinnen und Helfer organisieren eine Laufveranstaltung, die es in Sehnde in solch einem Ausmaß nur einmal im Jahr gibt. Hierbei gibt es nicht nur die Personen, die die Besucher als Außenstehende sehen, sondern auch die allgemeine Organisation, die vielen fleißigen Kuchenbäcker, die Zeitnahme, die Anmeldung, die Streckenposten und jede Menge mehr, die sich engagieren.

Die Veranstaltung wird seit dem ersten Jahr professionell von dem Zeitnehmer Uwe Ziss betreut. Ohne größere Zwischenfälle lief die Zusammenarbeit in den letzten Jahren stets zuverlässig.

Viele Sponsoren spenden den Veranstaltern Geld, Sachpreise und Gutscheine. Ohne die Hilfe von diesen Firmen und Betrieben würde der Lauf nur bedingt stattfinden.

Und die Läuferinnen und Läufer, Gäste und Zuschauer. Was wäre eine Volkslaufveranstaltung ohne Läufer und Publikum? Auch in diesem Jahr konnten die Veranstalter die Teilnehmerzahlen der Vorjahre wieder einmal steigern. Das Sportgelände des MTV Rethmar war prall gefüllt.

Und auch die Sanitäter des DRK leisten hervorragende Arbeit. In jedem Jahr steht während der Veranstaltung ein Rettungswagen mit zwei Sanitätern zur Verfügung. Bisher sind die Protagonisten von größeren Zwischenfällen verschont geblieben. Dennoch ist die Anwesenheit der Sanitäter erforderlich, und die Veranstalter möchten den Rettungskräften ein großes Dankeschön aussprechen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Sehnde
Von Redakteur Tatjana Riegler