Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Woher kommt das Wasser?

Müllingen-Wirringen Woher kommt das Wasser?

Bei der Jugend- und Kinderfeuerwehr Müllingen-Wirringen wurden die Prüfungen zur Kinderflamme der Stufen eins bis vier abgenommen. Alle 19 Teilnehmer haben erfolgreich bestanden.

Voriger Artikel
„Es sind schon gute Talente erkennbar“
Nächster Artikel
Helfer, Läufer und Sponsoren

Alle Kinder- und Jugendfeuerwehrleute haben die Prüfungen zur Kinderflamme bei der Feuerwehr Müllingen-Wirringen bestanden.

Müllingen-Wirringen. Bei der Kinderflamme Stufe eins ging es um allgemeine Dinge wie die eigene Anschrift, die eigene Telefonnummer, die Aufgaben der Feuerwehr, die fünf W-Fragen und was man beim Anzünden einer Kerze beachten muss.

Um die zweite Stufe zu absolvieren, musste der Prüfling sein Feuerwehrwissen unter Beweis stellen.Dabei sollte man wissen, woher die Feuerwehr ihr Löschwasser bekommt, wie man sich in einem Brandfall richtig verhält und wo sich die Hydranten in den Ortschaften Müllingen und Wirringen befinden. Des Weiteren gab es eine Teamaufgabe. Alle Teilnehmer mussten sich zu einer Löschgruppe aufstellen und dann die Bezeichnung und Aufgaben ihrer Position erklären.

Auch bei der dritten Stufe kam es wieder auf das Feuerwehrwissen an. Die Prüflinge mussten die persönliche Schutzausrüstung eines Feuerwehrmannes nach Feuerwehrdienstvorschrift eins benennen. Es mussten Fahrzeugbezeichnungen zu den richtigen Abkürzungen zugeordnet werden, und zum Schluss musste jeder Prüfling eine stabile Seitenlage vorführen.

Einigen Kindern und Jugendlichen gelang es an dem Abend sogar, die Kinderflamme vier erfolgreich zu absolvieren, wobei hier spezifische Themen der Feuerwehr zur Sprache kamen wie beispielsweise die Gefahren an der Einsatzstelle, das sogenannte Verbrennungsdreieck. Die Prüflinge mussten erklären, welche Dinge ein Feuer zum Brennen benötigt und was man beachten muss, wenn man ein Lagerfeuer anzünden will. Auch bei dieser Stufe gab es wieder eine Gruppenaufgabe. Die Prüflinge sollten eine Einsatzstelle mit Warndreieck, Blitzleuchte und Verkehrsleitkegeln so absichern, wie es in der Theorie gelehrt wurde.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Sehnde