Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Erfolgreiche Einsatzübung

Dollbergen Erfolgreiche Einsatzübung

Die Kreisfeuerwehrbereitschaft Osnabrück-Süd hat eine Bereitschaftsübung bei der AvistaOil in Dollbergen durchgeführt. Die vier Züge, bestehend aus etwa 30 Einsatzfahrzeugen, rückten gegen 12 Uhr in Uetze auf dem Hoopte an.

Dollbergen. Nach einem kurzen Verpflegungsstopp ging es dann in den Bereitstellungsraum nach Katensen. Von hieraus wurden die Einsatzkräfte von der Einsatzleitung, die sich im Dollberger Feuerwehrhaus befand, abgerufen und koordiniert.

Angenommen wurde ein Brand bei der AvistaOil. Mehrere Mitarbeiter und Feuerwehrkräfte wurden vermisst. In Folge des Brandes kam es dann zu einem technischen Unfall, bei dem ebenfalls vier weitere Menschen zu retten waren.

Die Einsatzzüge der Bereitschaft wurden in Fachbereiche eingeteilt. So gab es einen Zug für die technische Hilfeleistung, einen zur Brandbekämpfung, einen zur Wasserförderung und einen Verpflegungszug.

Die einzelnen Fachzüge erledigten ihre Aufgaben auf dem Werksgelände vorbildlich. Der Wasserförderungszug baute eine etwa zwei Kilometer lange Wasserversorgung von der Kieskuhle am Ackersberg bis zur Avista auf. Der Verpflegungszug bereitete das Essen am Dollberger Feuerwehrhaus vor.

Unterstützt wurde die Übung von Kameraden der Uetzer Feuerwehren, die Verletzte und Beobachter stellten. Die Uetzer Einsatzleitung war ebenfalls in die Übung mit eingebunden und nutzte die Gelegenheit, ihre Fähigkeiten bei der Stabsarbeit zu trainieren. Unter der Leitung von Regina Lehnert (stellvertretende Brandabschnittsleiterin) aus Ahlten und Tobias Jacob (Gemeindebrandmeister) zog das Beobachterteam, bestehend aus Führungskräften der Stadtfeuerwehren Uetze, Burgdorf und Lehrte, ein durchweg positives Fazit.

Gegen 17 Uhr war Übungsende, und die Feuerwehrautos wurden wieder einsatzbereit gemacht. Die Kameraden nutzten den Abend noch, um sich in lockerer Runde fachlich auszutauschen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Uetze