Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Voller Bauch studiert nicht gern? Von wegen!

Mellendorf Voller Bauch studiert nicht gern? Von wegen!

Ernährung und Lernen hängen eng zusammen. Dieses Wissen bewegte die Hauswirtschaftslehrerin Frau Habenicht bereits vor über 25 Jahren zu tatkräftigem Handeln.

Voriger Artikel
Jugendabteilung besteht 60 Jahre -und kürt ihre Majestäten
Nächster Artikel
Geschichte, Gauß und Grillabend

Die Vorstandsmitglieder Andrea Krüger (M.), Meike Conseil (zweite v. r.) und Ilona Eichel (r.) freuen sich über die Glückwünsche.

Mellendorf. Mit 14 Müttern und der Unterstützung der damaligen Schulleiter des Gymnasiums Mellendorf, Herr Fichtner, und der Realschule Wedemark, Herr Lunze, gründete sie, viele bürokratische Hürden überwindend, den Förderverein im Schulzentrum Wedemark, Die Frühstücksmütter. Ziel damals wie heute ist Die Versorgung der Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen Mellendorfs mit einem vollwertigen Frühstück.

Im passenden Rahmen wurde die mittlerweile ein Vierteljahrhundert währende Erfolgsgeschichte des Vereins gebührend gefeiert. Neben der gemeinsamen Freude über das lange Bestehen sollte aber vor allem den ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfern gedankt werden, die tagtäglich für über 2000 Schülerinnen und Schüler und mittlerweile immer mehr Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Campus W ein reichhaltiges, gesundes Frühstücksangebot zubereiten.

Insgesamt 170 Väter, Mütter, Omas und weitere Ehrenamtliche belegen Jahr für Jahr in entspannter Atmosphäre über 100 000 Brötchen, Brote und bereiten diverse Obstspieße zu. Laugenstangen, Croissants und vieles andere wird an zwei Standorten auf dem Campus W zum Kauf angeboten. Die Vorstandsvorsitzende Andrea Krüger bedankte sich für diesen unermüdlichen Einsatz.

Auch den Mitarbeiterinnen Petra Kremer, Gabi Willner, Claudia Multer-Knopf sowie dem Mitarbeiter Peter Brian Bennett wurde gedankt. Ihr stets flexibles und effizientes Wirken sorgt für das verlässliche Frühstücksangebot. Frau Krüger bat um Mund-zu-Mund-Propaganda und wies darauf hin, dass weitere helfende Hände immer willkommen sind, da es leider gerade in letzter Zeit häufig zu Personalengpässen kam.

Zum diesjährigen Jubiläum ließ sich der Vereinsvorstand etwas ganz Besonderes einfallen und den Dank etwas größer ausfallen. Alle wurden zur Spargelwirtschaft Heuer eingeladen, und viele kamen. Als Ehrengäste konnten aktuelle und ehemalige Schulleitungen, ehemalige Frühstücksvereinsvorstände, Vertreterinnen anderer Schulfördervereine sowie Schülervertreter begrüßt werden. Der Vorstand freute sich sehr über die gute Teilnahme und hofft zusammen mit den Gästen auf viele weitere Jahre Schulfrühstück im Schulzentrum Wedemark.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Wedemark