Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Schätze aus dem Dorfleben

Bredenbeck Schätze aus dem Dorfleben

In der Vergangenheit gab es zwar schon vereinzelt Besuche von Schülern der Grundschule Bredenbeck in der Heimatstube des Heimat-Kulturvereins, doch waren das Zufallsereignisse.

Voriger Artikel
Musikalische Reise in den Frühling
Nächster Artikel
Eine Funkelwiese für Schmetterlinge

Die Schüler der Grundschule Bredenbeck erlebten einen spannenden Besuch in der Heimatstube des Ortes.

Bredenbeck. Das wollten die Vereinsmitglieder ändern und mit einer Förderaktion gezielt Kinder für die Vergangenheit ihrer Heimat interessieren und ihnen die kulturelle Entwicklung nahebringen.

Die in der Heimatstube aufbewahrten Bücher mit Märchen aus dem Deister haben dabei geholfen, eine Verbindung zur in der Grundschule geplanten Lesewoche zu finden. Renate Grube hatte es übernommen, den Kontakt zur Schulleiterin, Frau Seidensticker sowie Frau Wessel vom Theater hinter den Dörfern herzustellen. So gelang es, dass an zwei Tagen einmal 23 Kinder und einmal 19 Kinder der Klassen 3a und 3b in die Heimatstube kamen und das „Ortsmuseum“ bestaunen konnten. Keines der Kinder war vorher hier gewesen.

Nach der Begrüßung wurden die Kinder in zwei Gruppen aufgeteilt. Herbert Städtler machte eine Gruppe mit den Schätzen des früheren Dorflebens vertraut, wobei eigene Versuche an alten Geräten besonderen Anklang fanden. Die zweite Gruppe erfuhr unter anderem von Renate Grube, wo und wie früher der Schulunterricht stattfand, und Martina Reimann las eindrucksvoll aus den Märchenbüchern vor. Beim Gruppenwechsel gab es bei Keksen und Orangensaft Gelegenheit, Fragen zu stellen. Es ging sehr lebhaft zu. Sowohl die Kinder als auch die Lehrkräfte zeigten ich begeistert und äußerten großes Interesse an einer Fortsetzung dieses Kontaktes.

Im kommenden Jahr steht für die Schüler der Grundschule das Thema Wald im Fokus, und es bietet sich an, hierfür wieder gemeinsame Aktionen vorzubereiten und erneut die Heimatstube in die Planungen zu integrieren.

Im Rahmen der Lesewoche fand dann für die Schüler in der Aula der Grundschule Bredenbeck die künstlerisch aufbereitete Lesung von Frau Wessel aus dem Deister-Märchenbuch statt. Die Kinder verfolgten fasziniert den Vortrag. Sie waren begeistert und die Lehrkräfte beeindruckt. Fritz Seemann bedankte sich im Namen des Heimat-Kulturvereins für die hervorragende Zusammenarbeit und übergab Frau Wessel einen Buchgutschein für weitere Ideensammlungen.

Renate Grube, die das gesamte Programm koordiniert hatte, und die Mitgestalter in der Heimatstube waren erfreut über das positive Echo.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Wennigsen