Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Auf Dinosaurierspuren

ADFC Auf Dinosaurierspuren

Der Tag startete mit einem Wolkenbruch - schlechte Aussichten für Radfahrer. Dennoch hat sich eine kleine, aber hartnäckige Radlergruppe mit der ADFC-Ortsgruppe Wunstorf auf Tour nach Obernkirchen begeben.

Nächster Artikel
Chorworkshop als Vorbereitung

Eine kleine Radlergruppe hat sich mit der ADFC-Ortsgruppe Wunstorf auf Tour nach Obernkirchen begeben.

Quelle: privat

Wunstorf. Nach kurzer Bahnfahrt wurden in Bad Nenndorf die Räder bestiegen und in Richtung Bückeberg geradelt.

Beckedorf, Remeringhausen und Heuerßen waren Stationen auf dem Weg zum Berg, den die Gruppe schließlich bis zum Kammweg emporradelte, um die Sandsteinbrüche und Dinosaurierspuren anzusehen. Nach einer kurzen Brotzeit ging es weiter nach Obernkirchen. Der anstrengenden Berganfahrt folgte nun eine lange, schnelle Abfahrt in den Ort, in dem dieses Jahr das 10. Bildhauersymposium stattfand. Eis essen, ausruhen, Bildhauer beobachten und die Gemäuer der Klosterkirche erkunden - Obernkirchen hatte an diesem Wochenende einiges zu bieten.

Für den Rückweg mussten die Radler noch einen schweißtreibenden Anstieg über das westliche Ende des Bückeberges bei Krainhagen überwinden. Als Belohnung bot die anschließende Abfahrt über Rolfshagen landschaftlich schöne Ausblicke bei schnellem Tempo. Immer wieder wechselten sich nun Anstiege mit längeren Abfahrten in der hügeligen Landschaft südlich des Bückeberges ab, bis die Gruppe schließlich zur letzten Verschnaufpause im leckeren Eiscafé in Rodenberg ankam. Auf bekannten Wegen ging es dann zurück nach Wunstorf.

Das Fazit der ADFCler: Schlechtes Wetter geht vorüber - und wer eine schöne Landschaft genießen möchte, muss manchmal die Anstrengung des Bergauffahrens in Kauf nehmen.

Nächster Artikel
Mehr aus Wunstorf