Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
HAZ-Aktion: "Sicherer Schulweg"

Sicherheit im Straßenverkehr HAZ-Aktion: "Sicherer Schulweg"

Viele künftige Erstklässler sind jetzt schon mächtig aufgeregt, dass es Anfang September wirklich ernst wird mit dem Schulbesuch. Die HAZ begleitet die Erstklässler bei ihren ersten Schritten seit 1998 mit der Aktion „Sicherer Schulweg“ und sensibilisiert Kinder für Gefahren im Straßenverkehr.

Voriger Artikel
Mit Sicherheit eine runde Sache
Nächster Artikel
Achtung, nicht ablenken lassen

Leon, "Bulli" und Mia sind die neuen Helfer bei der Aktion "Sicherer Schulweg" der HAZ. Die drei erklären, welche Gefahren auf dem Weg zur Schule lauern.

Hannover. So manches künftiges Schulkind übt jetzt bereits mit den Eltern den Weg zum Klassenraum: Welche Straße muss ich überqueren? Worauf achten, wohin schauen?

(Das ist das neue Buch zur Aktion "Sicherer Schulweg")

Zusammen mit der Verkehrswacht sensibilisiert die Aktion für Gefahren im Straßenverkehr. Bei einem großen Familienfest zum Schulbeginn werden spielerisch Tipps zum richtigen Verhalten im Verkehr vermittelt. Die HAZ hat in den vergangenen Jahren zum Fest stets ein kleines Programmheft herausgegeben, das in diesem Jahr durch eine hochwertige Broschüre ersetzt wird.

Der bekannte hannoversche Kinderbuchautor Wolfram Hänel und die in Hannover geborene Illustratorin Mara Burmester aus Berlin haben in Zusammenarbeit mit der Polizeidirektion die Tipps zum Schulbeginn zu einer kleinen Geschichte verarbeitet.

Hänel hat mit Mia, Leon und dem kleinen sprechende Bulli gleich drei Protagonisten geschaffen, die im leichten Ton den Umgang mit Zebrastreifen, Ampeln und rüden Autofahrern erklären. Burmester hat die Geschichte liebevoll illustriert.

Die Broschüre erscheint mit Unterstützung von Volkswagen Nutzfahrzeuge, GVH, Gemeinde-Unfallversicherungsverband Hannover und Landesunfallkasse Niedersachsen. Das kostenlose Fest findet am 6. September auf der Wiese neben dem neuen Rathaus statt. Hänel und Burmester stellen ihre Geschichte persönlich vor und geben passend dazu in einem alten Feuerwehrbulli Autogramme. Die HAZ druckt die Geschichte als Serie ab. Kinder und Eltern können sie natürlich auch ausschneiden und sammeln.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktion Sicherer Schulweg
Anzeige
Region