Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Die Schweinegrippe
H1N1-Bilanz
Anfang November 2009: Der Impfstoff steht noch nicht in ausreichenden Mengen zur Verfügung, Einsatzkräfte wie die Polizei werden vorrangig geimpft.

Vor einem Jahr erkrankte die erste Bewohnerin aus der Region Hannover an der Schweinegrippe. Heute ist das Virus H1N1 kaum noch ein Thema.

mehr
Neue Influenza

Die Neue Influenza, auch als Schweinegrippe bekannt, hat ein viertes Todesopfer in der Region Hannover gefordert. Bereits am vergangenen Sonntag starb eine 56-jährige Frau aus der Region in einer hannoverschen Klinik.

mehr
Die Bundesländer sparen durch die Verringerung der Impfstoffes insgesamt 133 Millionen Euro.

Die Bundesländer müssen weniger Schweinegrippe-Impfstoff abnehmen als bestellt und können damit Millionen Euro sparen. Der Pharmahersteller liefert statt der georderten 50 Millionen Impfstoff-Dosen nur noch 34 Millionen.

mehr
H1N1

In der Medizinischen Hochschule Hannover sind am Mittwoch zwei Männer an den Folgen der Schweinegrippe gestorben. Beide litten bereits vor der Einlieferung in die Klinik an einer Vorerkrankung.

mehr
2. Dezember 2009

In Niedersachsen gibt es einen neunten Schweinegrippe-Todesfall. Eine mit dem H1N1-Virus infizierte 48-jährige Frau aus dem Landkreis Vechta ist in einer Klinik an einer Lungenentzündung gestorben.

mehr
30. November 2009
mhh-eingang.jpg

Ein einjähriges Mädchen aus der Region Hannover ist am Montag an der Schweinegrippe gestorben. Das Kleinkind sei herzkrank gewesen, sagte ein Sprecher des niedersächsischen Gesundheitsministeriums am Abend.

mehr
27. November 2009
mhh-eingang.jpg

Ein 56-jähriger Mann aus Hannover ist der zweite mit Schweinegrippe infizierte Patient, der in dieser Woche auf der Intensivstation der Medizinischen Hochschule (MHH) gestorben ist. Nach Auskunft der Klinik lagen schon bei seiner Aufnahme gesundheitliche Probleme vor.

mehr
Anzeige
Region