Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 13 ° Regenschauer

Navigation:
Schützenfest 2010
Weniger Besucher als 2009
Selbstkritische Bilanz: Zum Schützenfest kamen 100.000 Besucher weniger.

Das 481. Schützenfest bleibt hinter den Erwartungen zurück: 1,6 Millionen Besucher und damit 100.000 weniger als im Vorjahr wurden gezählt. Die Organisatoren entfernen sich damit weiter von der Zwei-Millionen-Marke, die sie noch vor einigen Jahren angestrebt hatten.

mehr
Sprecherkabinenbesuch
Arbeitsplatz Sprecherkabine: Siegfried Hainlein am Mischpult des "Break Dance".

Mal gruselig, mal lustig, mal rasend schnell, mal in die Länge gezogen: Das Schützenfest in Hannover redet mit vielen Stimmen. Ein Besuch in einer Sprecherkabine.

mehr
Niedrige Besucherzahlen
Das Schützenfest kämpft in diesem Jahr mit niedrigen Besucherzahlen.

Dicke Luft bei den Schaustellern des Schützenfestes in Hannover. Sie machen die Organisatoren für den diesjährigen Besucherrückgang verantwortlich. Wegen hoher Platzmieten und unzureichender Vermarktung hätten einige Beschicker kaum einen Gewinn erwirtschaften können.

mehr
Wahrzeichen des Schützenfestes
Schon in der dritten Generation mit dem Riesenrad auf dem Schützenfest: Marlies Rosenzweig. Ihr Vater Adolf Steiger baute das erste Rad aus Holz. Jetzt führt Rosenzweigs Sohn Theo die Geschäfte.

Ein Koloss: 450 Tonnen schwer, 60,01 Meter hoch. Das größte mobile Riesenrad der Welt ist ein Wahrzeichen des Schützenfestes in Hannover – und das seit genau 30 Jahren.

mehr
Schunkeln, schwitzen, schwatzen
Es geht um die Musik, auch wenn es Schlager sind: Arne Donak bei der Arbeit.

Die Hände zum Himmel: 1500 Menschen feiern ausgelassen im „Alt Hanovera“-Zelt auf dem Schützenfest Hannover. Eine Nacht mit dem Schützenfest-DJ Arne Donak.

mehr
Schützenfest
Carl-Werner Möller (links) und Michael Lindemann verteilen Rote Karten.

Die Lüttje Lage gehört für viele Besucher zum Schützenfest Hannover dazu wie Zuckerwatte oder gebrannte Mandeln. Der Genuss des Traditionsgetränks wird langsam zum teuren Spaß. Einige Festwirte, etwa die Betreiber des Festzelts „Alt Hanovera“ oder des Ausschanks „Bärenstark“, verlangen inzwischen bis zu einem Euro für die Mischung aus obergärigem Bier und Kornbrand.

mehr
Rabatte
Am Mittwoch wird's für Kinder günstiger.

Zum Familientag wird es für Kinder und Eltern auf dem Schützenfest günstiger als an den anderen Festtagen. Die Betreiber der Fahrgeschäfte und die Gastronomen haben sich vertraglich verpflichtet, den Festbesuchern am Familientag Rabatte zu gewähren.

mehr
1

Nachrichten aus der Stadt
LGBT-Straßenfest an der Marktkirche So gemütlich ist der Tummelplatz der Lüste

Der Tummelplatz der Lüste ist wieder da – nach 15 Jahre Pause. Schwule und Lesben feiern jetzt nicht auf dem Opernplatz, sondern vor der Marktkirche. Neben einer Bühne mit Musik und Essständen präsentieren sich Lokalmatadore wie Matthias Heese, der am Marstall exklusive Herrenunterwäsche verkauft. mehr



Nachrichten aus den Stadtteilen
In der Weckenstraße Feuerwehreinsatz: Baum droht auf Straße zu stürzen Der Baum drohte auf die Straße zu stürzen.

In der Weckenstraße musste ein Baum durch die Feuerwehr gefällt werden. Anwohner alarmierten diese, nachdem sie die starke Schräglage des Baumes feststellten.  mehr



Nachrichten aus der Region
Langenhagen Premiere für den Wiesenau-Honig In diesen Kästen leben die Bienen, die in diesem Jahr den Honig aus Wiesenauer Gärten liefern.

"Erflogen in Wiesenau" - unter diesem Label steht der erste Honig aus dem Stadtteil, den die Wiesenauer am Sonntag, 20. August, kaufen können. Mehr noch: Von 13 bis 18 Uhr beantwortet der Imker bei der offenen Pforte von Familie Leske an der Friedrich-Ebert-Straße die Fragen der Besucher. mehr