Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Schützenfest in Hannover ist Höhepunkt für Schießsportler 5000 Mitglieder in 80 Vereinen

Grün für Generationen

5000 Mitglieder in 80 Vereinen

Die Zeiten, in denen es zum guten Ton gehörte, einem Verein anzugehören, wie der freiwilligen Feuerwehr, dem Gesangs- oder Sportverein, sind vorbei. Das bekommen auch die Schützen seit Jahrzehnten zu spüren.

Mehr als 100 Schützenvereine waren dem Verband Hannoverscher Schützenvereine noch Anfang der achtziger Jahre angeschlossen, heute sind es noch 80 Vereine. Von fast 9000 Mitgliedern sind heute weniger als 5000 übrig.

Wenn Paul-Eric Stolle, Präsident des Verbandes, von diesen Zahlen spricht, dann schwingt in seiner Stimme ebenso viel Wehmut wie Tatkraft mit. Denn unterkriegen lassen werden sich die Schützen nicht. Das ist für Stolle klar. „Es gibt viele Gründe, die dafür sorgen, dass wir es immer schwerer haben“, sagt er. Da sei zu einem der gesellschaftliche Wandel, der in der Stadt, inzwischen aber auch auf dem Dorfe immer weniger Menschen veranlasse, sich ehrenamtlich in einem Verein zu engagieren. Zum anderen biete die Stadt Hannover natürlich mit seinen unzähligen Veranstaltungen enorme Konkurrenz. „Irgendwann haben die Leute auch keine Lust, keine Zeit und kein Geld mehr, noch wegzugehen“, sagt Stolle. Die Verschärfung des Waffengesetzes habe, da ist sich Stolle sicher, ebenfalls dazu beigetragen, dass sich die Menschen vom Schützenwesen und Schießsport abwenden. „Es ist heute ein langer Weg, den man gehen muss, um in den Besitz einer Sportwaffe zu kommen.“

An Ideenreichtum, dem Schützenwesen wieder zum alten Glanz zu verhelfen, mangelt es Stolle und seinen Kollegen nicht. So wurde beispielsweise der ökumenische Gottesdienst, der traditionell sonnabends stattfand und immer weniger Besucher lockte, auf freitags verlegt. „Und das hat funktioniert. Es war rappeldicke voll“, erzählt Stolle begeistert. Ganz so einfach haben es andere Neuerungen nicht. Das Regionsschießen, das im vergangenen Jahr zum ersten Mal stattfand, stieß auf keine große Resonanz. Die Schützen wollen aber am Ball bleiben. Schließlich müsse man neuen Ideen auch die nötige Zeit geben. „Es ist ein Spagat zwischen den Generationen“, sagt Stolle, „aber man darf nicht immer alten Zeiten hinterhertrauern, sondern muss auch mal was Neues wagen.“

jul

Mehr zum Artikel
Festplatz
Aufbau auf dem Festplatz: Arbeiter Grzegorz Zep schraubt an der Achterbahn „Spinning Coaster“.

Bei einem Oberbürgermeister, der sich der Schützentradition verpflichtet fühlt und zugleich Fußballfan ist, lag der Vergleich nahe: Das Schützenfest in Hannover soll nach der Krise im vergangenen Jahr wieder ein „Volksfest auf Bundesliganiveau“ werden, wünschte sich Stephan Weil am Dienstag beim traditionellen Termin vor dem Festauftakt auf dem Schützenplatz.

mehr
Quiz
  • Sätze, die Geschichte machten

    Es gibt einige Sätze die in die Geschichte eingegangen sind. Doch wer hat sie gesagt? Testen Sie Ihr Wissen in. mehr

  • Kennen Sie Hannover?

    Aus der Luft sehen sonst bekannte Gebiete manchmal ganz anders aus. Erkennen Sie Hannover von oben? mehr

  • Kennen Sie alle Minister Niedersachsens?

    Neun Landesminister zählt das Kabinett von Ministerpräsident David McAllister. Kennen Sie alle neun und ihre jeweiligen Bereiche? Testen Sie Ihr Wi... mehr