20°/ 10° heiter

Navigation:
D-Linie: Hintergrund zum Stadtbahn-Streit
"Keine vernünftigen Lösungen"
Die D-Linie sorgt in Hannover weiter für Diskussionen.

Die Wirtschaft fühlt sich bei der D-Linie von Rot-Grün verschaukelt – setzt aber weiter auf Konsens.

mehr
Kompromiss bei Stadtbahn-Streit
Foto: Die oberirdische Stadtbahnlinie 10 soll in der Innenstadt künftig nicht mehr zum Aegi, sondern zum Raschplatz fahren.

Spitzenvertreter von SPD und Grünen haben sich am Donnerstag bei der D-Linie geeinigt: Die oberirdische Stadtbahnlinie 10 soll in der Innenstadt künftig nicht mehr zum Aegi, sondern zum Raschplatz fahren. Die Endhaltestelle soll in der Lister Meile hinter der Einmündung Rundestraße liegen.

mehr
Zwei Varianten in einer
Foto: Die SPD in Stadt und Region bietet im Konflikt um die Zukunft der D-Linie einen Kompromiss an.

Die SPD in Stadt und Region bietet im Konflikt um die Zukunft der D-Linie einen Kompromiss an. In einer mehrstündigen abendlichen Sitzung hat sich die Parteispitze am Montag zusammen mit den Mitgliedern von Rats- und Regionsfraktion auf eine „gemeinsame Tendenz“ geeinigt.

mehr
Kompromisslösung umstritten
Laut Planungen der Region sollen die Stadtbahnlinien 10 und 17 an der Ernst-August-Galerie vorbei bis zum Raschplatz führen.

Der Streit um die Zukunft der Stadtbahnlinie D wird mit immer heftigeren Bandagen geführt. Auch die Sitzung des Üstra-Aufsichtsrates am Freitag hat die Auseinandersetzung nicht beruhigen können.

mehr
Verkehrsplanung
Die Problemkreuzung zwischen Einkaufszentrum (rechts) und Bahnhofsplatz (links) – auch um sie geht es bei den aktuellen Diskussionen über das Stadtbahnkonzept.

Nach der Kritik der Üstra an den Plänen zur D-Linie zeigt sich die Region gereizt – und will sich nicht in die politische Arbeit hineinreden lassen.

mehr
Aufteilung ab Goetheplatz
Foto: Der Streit um den Ausbau der D-Linie geht weiter, nun hat sich auch die Üstra eingeschaltet.

Im noch immer nicht gelösten Konflikt um den Ausbau der D-Linie hat die Üstra Position bezogen. In einem eigenen Gutachten macht sich das Unternehmen nach Informationen der HAZ für den sogenannten Scheelhaase-Vorschlag stark - und wirft damit alle bisherigen Pläne um.

mehr
Nahverkehr
Foto: Empfindliche Verkehrsader: An der Ernst-August-Galerie ballt sich der Innenstadtverkehr. Die Stadt-SPD befürchtet ein Verkehrschaos, wenn die Pläne der Regions-SPD umgesetzt würden.

Die Regions-SPD auf der einen und die Stadt-SPD auf der anderen Seite sind in ihrem Streit um den Stadtbahnbau in Hannovers Innenstadt bisher nicht auf einen Nenner gekommen.

mehr
Politischer Widerstand

Die Regionsverwaltung will nach Informationen der HAZ trotz des politischen Widerstands an den Plänen festhalten, die oberirdische Stadtbahnlinie10 („D-Linie“) durch die Innenstadt zum Platz der Kaufleute zu führen.

mehr
Anzeige
Im Blickpunkt
Anzeige

Region