16°/ 11° stark bewölkt

Navigation:
Abo bestellen HAZ-Shop HAZ Media Store AboPlus HAZ Service
D-Linie: Hintergrund zum Stadtbahn-Streit
Regionsversammlung hat entschieden
Foto: Die oberirdische Stadtbahnlinie 10 soll in der Innenstadt künftig nicht mehr zum Aegi, sondern zum Raschplatz fahren.

Die Region hat sich festgelegt: Die D-Linie soll zukünftig oberirdisch bis zum Raschplatz fahren. Das entschied die Regionsversammlung mit rot-grüner Mehrheit. Am Vormittag hatte bereit der Verkehrsausschuss der Region Hannover gegen heftige Kritik aller Gegner die oberirdische D-Linien-Strecke beschlossen.

mehr
Ungeklärte Fragen
Weiterhin keine Entscheidung: Die neue D-Linie bleibt in Hannover umstritten.

Bei der Entscheidung über die D-Linie gerät der Zeitplan durcheinander. Die eigentlich für den März geplante Zustimmung des Rates der Landeshauptstadt ist auf den 25. April verschoben. Das ist mehr als einen Monat später als in der bisherigen Planung vorgesehen.

mehr
Kritik an der Region
Foto: Der Ausbau der D-Linie wird das Gesicht der Innenstadt verändern.

Der Ausbau der Stadtbahnstrecke D wird das Gesicht der Innenstadt verändern. Bisher richtete sich die Aufmerksamkeit von Kommunalpolitikern und City-Händlern vor allem auf die Kreuzung Kurt-Schumacher-Straße/Ernst-August-Platz. Dort sollen die Züge der Linie 10 nicht mehr bis zum Aegidientorplatz fahren, sondern in die Unterführung neben dem Hauptbahnhof abbiegen und bis zum Raschplatz rollen.

mehr
Entscheidung am Dienstag
Rathaus-Verwaltungschef Hans Mönninghoff (v. l.), Regionspräsident Hauke Jagau und der Regionsverkehrsdezernent Ulf-Birger Franz verteidigen den Kompromiss.Kleinschmidt

Für Hannovers umstrittenstes Verkehrsprojekt ist es die Woche der Entscheidung: Am Dienstag berät und beschließt der Verkehrsausschuss der Region über die D-Linie, morgen steht das 40- bis 50-Millionen-Euro-Projekt auf der Tagesordnung des städtischen Bauausschusses.

mehr
Gegen Stadtbahn-Pläne
300 Demonstranten haben gegen die Pläne zur D-Linie protestiert.

Rund 300 Demonstranten haben am Wochenende gegen den geplanten Bau einer oberirdischen Stadtbahn-Trasse vom Steintor zum Raschplatz protestiert. Aufgerufen zu der Veranstaltung hatte die „Initiative Pro D-Tunnel“, die den Stadtbahnverkehr in diesem Bereich in den Untergrund verlagern möchte.

mehr
Chef der City-Händler im Interview
"Wir prüfen die Möglichkeit, ein Bürgerbegehren gegen die Pläne zur Neugestaltung der Stadtbahnlinie D zu initiieren": Martin Prenzler.

City-Handel und Wirtschaft verlangen, die aktuelle Planung zur Stadtbahnlinie D zu überdenken. Ein HAZ-Interview mit Martin Prenzler, Chef der City-Händler.

mehr
Wirtschaftlichkeit
Foto: Wirtschaftlich genug? In der Diskussion um die D-Linie sollen Kosten und Nutzen der oberirdischen Variante und der Scheelhase-Lösung gegeneinander abgewogen werden.

Wink mit dem Zaunpfahl in Sachen D-Linie: Die Region Hannover soll die Wirtschaftlichkeit von zwei Streckenvarianten der Stadtbahn untersuchen.

mehr
Anzeige
Im Blickpunkt
Anzeige

Region