Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Der Fall De Haën
Streit um Altlasten
Foto: Die Bürgerinitiative rät Eigentümern am De-Haën-Platz von einem Vertrag mit der Stadt ab.

Wer kommt für die Altlastensanierung am De-Haën-Platz in der List auf? Die Grundstückseigentümer nicht, ist die Bürgerinitiatve überzeugt – und rät von einem Vertrag mit der Region Hannover ab.

mehr
Sanierung abgeschlossen
Foto: Die Sanierung der Kleingartenanlage Lister Damm ist abgeschlossen.

Während die Region Hannover mit vielen Eigentümern rund um den Lister De-Haën-Platz noch um die Sanierung der Grundstücke ringt, kann Hannovers Stadtverwaltung auf einem ihrer eigenen Areale Vollzug melden.

mehr
Bezuschussung für Altlastensanierung
Der De-Haën-Platz in der List muss saniert werden.

In elf Fällen will die Stadt Hannover die kompletten Sanierungskosten am De-Haën-Platz in der List übernehmen. Sechs weitere Eigentümer könnten die Hälfte der Kosten erstattet bekommen. Nach Meinung der Bürgerinitiative müsste die Stadt ohnehin die gesamten Sanierungskosten tragen.

mehr
Strahlende Altlasten
Auf dem Grundstück von Rainer Lorenz in der Hertzstraße hat die Sanierung bereits begonnen.

Die ersten Kräne stehen am De-Haën-Platz. Nun sollen die belasteten Böden abgetragen und entsorgt werden. Der Bauunternehmer hat schon mal ohne die Region Hannover angefangen.

mehr
De-Haën-Platz
Die Gesamtkosten für die Sanierung des Lister De-Haën-Platzes beziffert ein von der Region Hannover beauftragtes Ingenieurbüro auf 3,5 Millionen Euro.

Die Region ermöglicht einigen Hausbesitzern am Lister De-Haën-Platz für die Sanierung der radiologischen und chemischen Altlast Ratenzahlung zu einem sehr günstigen Zinssatz von 2,12 Prozent.

mehr
Tests am De-Haën-Platz
Das Grundwasser unter dem Lister De-Haën-Platz ist belastet.

Mit neuen Untersuchungen geht die Region Hannover der Belastung des Grundwassers unter dem von Altlasten durchsetzten Lister De-Haën-Platz auf den Grund. Am Mittwoch richteten Experten insgesamt neun sogenannte Grundwassermessstellen in Fraunhofer-, Hertz-, Liebig- und Röntgenstraße ein.

mehr
De-Haën-Platz
Axel Priebs (SPD) und Hans Mönninghoff (Grüne) am „runden Tisch“ zum Thema Altlast am Lister De-Haën-Platz in Hannover

Das Klima im Streit um die Sanierung der Altlast am Lister De-Haën-Platz in Hannover wird rauer. Die Umweltdezernenten von Stadt und Region hätten die Bürgerinitiative (BI) gedrängt, „nicht länger zu blockieren“ und die Sanierungsvereinbarungen zu unterschreiben. Auf der anderen Seite hätten die Anwohner deutlich gemacht, mit der vorliegenden Finanzplanung immer noch nicht einverstanden zu sein.

mehr
Kostenberechnung fertig
Die Sanierung am De-Haën-Platz wird günstiger als bisher angenommen.

Die Sanierung der radiologischen und chemischen Altlast am Lister De-Haën-Platz wird günstiger als bisher angenommen. Am Mittwoch präsentierten die Umweltdezernenten von Stadt und Region Hannover, Hans Mönninghoff (Grüne) und Axel Priebs (SPD) die Ergebnisse der Kostenberechnung, an der ein beauftragtes Ingenieurbüro in den vergangenen Monaten gearbeitet hat.

mehr
Anzeige
Region