Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Der Fall De Haën
List

Ob ausreichend Wohnungseigentümer am De-Haën-Platz den Sanierungsvertrag der Region unterschreiben werden, ist unklar. Während Umweltdezernent Axel Priebs auf der Sitzung des Bezirksrates Vahrenwald-List verkündete, dass man nun auf die Zielgrade einbiege, zeigten sich die Mitglieder der „Bürgerinitiative (BI) gegen Altlasten in der List“ skeptisch.

mehr
List
Nur wenn ein Großteil der Eigentümer den Vertrag unterschreibt, kann die Region Hannover die geplante koordinierte Sanierung durchführen.

Viele Anwohner des De-Haën-Platzes in der List sind noch unentschieden, ob sie den Vertrag mit der Region Hannover unterschreiben. Denn noch weiß kein Eigentümer, wie teuer die Sanierungsarbeiten werden.

mehr
List
In der Umgebung des De-Haën-Platzes ist der Boden mit Schwermetallen und radioaktiven Stoffen belastet.

Rund um den De-Haën-Platz in der List könnte Kinderspiel bald verboten sein? Der Grund: Die Eigentümer wollen bei der Sanierung der Altlast sparen und nur noch den gesetzlichen Mindeststandard erfüllen.

mehr
Altlasten-Sanierung
Drei Häuser am De-Haën-Platz: in der List sind getroffen.

Am De-Haën-Platz in der List wird noch einmal die Schadstoffbelastung gemessen. Betroffen sind nach Angaben der von der Region beauftragten Umweltsachverständigen Petra Günther drei Häuser in der Fraunhofer Straße, in denen die Kellerböden aufgebohrt werden müssen.

mehr
Radioaktive Belastung
Der Lister De-Haën-Platz.

Die große Mehrheit der 45 Grundstückseigentümer am De-Haën-Platz in der List in Hannover ist bereit, einen Vertrag mit der Region Hannover für die Beseitigung der belasteten Böden zu unterzeichnen.

mehr
Eigentümer gegen Plan
Die Region hat den Eigentümern der 45 betroffenen Grundstücke angeboten, die Organisation der Sanierung in einer konzertierten Aktion zu übernehmen

Die Planungen der Region Hannover zur Altlastensanierung am Lister De-Haën-Platz drohen am Widerstand der Eigentümer zu scheitern. Diese kritisieren, die geplanten Aufschüttungen würden den Charakter des denkmalgeschützten Wohnquartiers „unwiderruflich zerstören“.

mehr
Altlasten in der List
Ausgang ungewiss: 45 Grundstücke am De-Haën-Platz will die Region sanieren. Die Kosten für die Besitzer sind noch unklar.

Letzte Hoffnung Knöterich: Wie die Altlast am De-Haën-Platz in Hannover einem Eigentümer an die Existenz geht – und er Rettung sucht in der Pflanzenwelt.

mehr
De-Haën-Platz
Der Lister De-Haën-Platz.

Die von der Region Hannover koordinierte Sanierung des chemisch und radiologisch belasteten Gebiets rund um den Lister De-Haën-Platz geht in die entscheidende Phase. Die Region hat den sogenannten Sanierungsplan fertiggestellt und weiß jetzt, auf welchem Grundstück welche Maßnahmen vonnöten sind.

mehr
Anzeige
Region