Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Der Fall De Haën De-Haën-Prozess beginnt im November
Hannover Themen Der Fall De Haën De-Haën-Prozess beginnt im November
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 29.07.2009
Von Felix Harbart
Die Seelzer Chemiefabrik Honeywell Quelle: Tim Schaarschmidt
Anzeige

Das Gericht setzte die mündliche Verhandlung für den 24. November fest. Gegenstand des Verfahrens wird dann die Klage des Unternehmens gegen die Anordnung der Region sein, zwei Wohngrundstücke am Wittekamp auf ihre Belastung zu untersuchen. Das Verfahren gilt als Musterprozess für die Frage der Kostenübernahme auf 44 belasteten Privatgrundstücken in der List.

Unterdessen hat die Bürgerinitiative gegen Altlasten in der List eine an den Bundestag gerichtete Petition zur Änderung des Bundesbodenschutzgesetzes ins Internet gestellt. Danach soll ein sogenannter Altlastenfonds im Gesetz integriert werden. Um den Bundestag dazu zu bringen, sich mit dem Thema zu befassen, sind allerdings genügend Unterschriften vonnöten. Informationen gibt es unter www.altlasten-list.de.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im Lister Altlastenfall weist die Seelzer Chemiefirma Honeywell jegliche Verantwortung von sich. "Zwischen uns und der Verursacherfirma de Haën besteht keine Rechtsnachfolge", teilt das Unternehmen mit.

27.07.2009

Der Lister Altlastenfall wirkt sich offenbar auf die Wohnungspreise rund um den De-Haën-Platz aus. „Wir bekommen zurzeit ständig Post von Immobilienfirmen“, sagt Barbara Schlecht von der Bürgerinitiative (BI) „Gegen Altlasten in der List“.

29.07.2009

Die Stadt Hannover beginnt mit der Entsorgung des radioaktiv belasteten Erdreiches am Lister De-Haën-Platz. In einem Schritt soll jetzt die bisher abgesperrte öffentliche Fläche auf dem Spielplatz auf dem Platz saniert werden.

29.07.2009
Anzeige