Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Die Hells Angels in Hannover
Hells Angels auf Mallorca
Rocker in Handschellen: Der ehemalige Hells-Angels-Chef Frank Hanebuth.

In Handschellen auf Mallorca: Der Ex-Chef der hannoverschen Hells Angels, Frank Hanebuth, ist am Donnerstagvormittag dem Haftrichter auf der Urlaubsinsel vorgeführt worden. Bis Freitagmittag bleibt der Rockerchef in Haft.

mehr
Razzia bei Hells Angels
Foto: Die Hells Angels haben auf Mallorca offenbar Millionensummen an Schwarzgeld zusammengetragen und wollten damit eine Formel-1-Strecke bauen.

Ein Luxusleben auf Mallorca: Die festgenommenen Hells Angels sollen auf der Insel mit Millionensummen jongliert haben. Das Schwarzgeld stammte laut Polizei aus der Ausbeutung von Prostituierten und der Schutzgelderpressung. Ein Video zeigt, wie die Polizei bei der Razzia gegen die Rocker vorging.

mehr
Razzia auf Mallorca
Kein Durchgang: Vor dem Anwesen eines Höllenengels klebt ein Absperrband der Guardia Civil, während in dem Haus nach belastendem Material gesucht wird.

Am Dienstagmorgen wurden 25 Mitglieder der Hells Angels auf der Baleareninsel aus dem Schlaf gerissen und festgenommen – darunter auch Hannovers ehemaliger Rockerchef Frank Hanebuth. Hunderte Ermittler durchsuchten den ganzen Tag über 31 Wohnungen und Büros auf der Insel.

mehr
Razzien in Bremen und Delmenhorst
Im Visier: Die Bremer Polizei hat Wohnungen von Mitgliedern der Hells Angels durchsucht.

Bremens Innensenator Ulrich Mäurer (SPD) hat die Rockergruppe Hells Angels verboten. Viele der Mitglieder seien straffällig geworden, teilte Mäurer am Mittwoch zur Begründung mit.

mehr
Rockerklub
Die Hells Angels sollen ein Charter auf Mallorca gegründet haben.

Ehemalige Mitglieder des hannoverschen Ortsvereins der Hells Angels haben sich wieder zu einem neuen Klub formiert. Allerdings haben die Rocker nicht mehr das Steintorviertel Hannovers, sondern eine andere bekannte Partymeile zu ihrem Wirkungskreis erklärt: Den Ballermann auf der spanischen Ferieninsel Mallorca. Die Nachricht wurde auf einer der vielen Internetseiten der Rockergruppe verbreitet.

mehr
Halbes Jahr nach Auflösung
Die Rockergruppe der Hells Angels in Hannover war bis zur Auflösung von Frank Hanebuth geführt worden.

Nur ein halbes Jahre nach der Auflösung der Rockergruppe Hells Angels in der Landeshauptstadt hat sich in der Region Hannover ein neuer Klub der Höllenengel gegründet. Das Landeskriminalamt und die Polizei Hannover bestätigten am Montag entsprechende Informationen der HAZ.

mehr
Neues Charter
Foto: Kommen sie wieder? Die Bremer Ortsgruppe „Westside" der Hells Angels meldete sich am Montag zumindest zurück.

Das Problem schien sich von selbst zu erledigen. Im Sommer vergangenen Jahres hatte es den Anschein, als würden die Hells Angels allerorten ihre Kutten ablegen und ihre Motorräder nur noch zum Spaß aufheulen lassen. Als der hannoversche Präsident Frank Hanebuth im Juni 2012 die Auflösung seines mächtigen Charters in der Landeshauptstadt bekannt gab, ging ein Aufatmen durchs Land.

mehr
Nach vergeblicher Leichensuche
Foto: Nach der erfolglosen Leichensuche wurden zwei Mitglieder der Hells Angels wieder auf freien Fuß gesetzt.

Demonstrative Rückendeckung für die Ermittler in Kiel. Innenminister Breitner lobte ausdrücklich die Arbeit der Soko „Rocker“, auch wenn die in einer Lagerhalle vermutete Leiche eines Türken trotz aufwändiger Suche nicht gefunden wurde. Zwei Hells Angels kamen frei.

mehr
2 4
Anzeige
Region