Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Großbaustelle Kröpcke-Center
Sanierung
Monat für Monat geht es aufwärts: Derzeit gießen die Arbeiter den Fußboden des dritten Geschosses in der neuen Spitze des Kröpcke-Centers. Der alte Turm hinten rechts könnte ersatzlos abgerissen werden.

Der Investor will Entscheidung zu den Hochhausetagen des Kröpcke-Centers in Hannover noch im Oktober treffen – doch kaum jemand scheint den Turmgeschossen hinterherzutrauern. Kein Wunder: Das Kröpcke-Center gilt seit Jahrzehnten als Zankapfel in der Stadt.

mehr
Großbaustelle
Nur noch halb so hoch? Statt mit insgesamt zwölf Etagen (links) – wie das Architekturbüro Kleihues im Computerentwurf die Ansicht vom Platz der Weltausstellung aus gezeichnet hat – könnte Hannovers Kröpcke-Center auch als sechsgeschossiger Bau mit „abgestaffelter Dachlandschaft“ (HAZ-Montage rechts) entstehen. Noch aber ist nichts entschieden.

Projektentwickler Holger Wohner hat am Dienstag bestätigt, dass sich die Suche nach Mietern für die Obergeschosse des Kröpcke-Centers in Hannover schwieriger gestaltet als angenommen. Das wiederum könnte dazu führen, dass auf die oberen Turmetagen vollständig verzichtet wird.

mehr
Umbau
Am Kröpcke-Center wächst das Stahlgerüst für die erste Etage des Neubautrakts.

Lastwagenkolonnen werden 8000 Tonnen Beton in Klötzen durch die Stadt kutschieren, Seismographen überwachen den Untergrund: Die größte City-Baustelle wächst heran.

mehr
Baustelle
Der Aufbau des Portalkrans für das Kröpcke-Center.

Mit einer tonnenschweren Stahlkonstruktion haben Bauarbeiter am Donnerstag begonnen, am Kröpcke-Center das Grundgerüst für den großen Kran zu installieren.

mehr
Baustelle

Am Donnerstag beginnt in aller Frühe am Kröpcke-Center der Aufbau des Großkrans, der mit 70 Metern Höhe über die Spitze des Gebäudes ragen soll. Zum Vergleich: Der bisherige Kran ist mit 40 Metern nur etwa halb so groß.

mehr
Kröpcke-Center
Großbaustelle Kröpcke-Center

Der Abriss am Kröpcke-Center in Hannovers Stadtmitte ist abgeschlossen, in wenigen Tagen startet auf der Großbaustelle der Hochbau. Dazu kommt ein Kran ungeahnten Ausmaßes in die Innenstadt. Die Geschäftsleute am Opernplatz fürchten heftige Einbußen.

mehr
Mäuseplage am Kröpcke-Center
Die offene Baustelle am Kröpcke zieht Nager an. Deshalb müssen nun Schädlingsbekämpfer anrücken.

Erst der Edeka-Markt in der Passerellenebene, jetzt ein Geschäft für Wolle in der Ständehausstraße: Das Problem mit Mäusen an der Großbaustelle Kröpcke-Center hat sich ausgeweitet.

mehr
Baustelle in der Innenstadt
Der Rohbau am Kröpcke soll Ende
 des Jahres fertig sein.

Der Investor am Kröpcke-Center, die Centrum Grundstücksgesellschaft, hat jetzt offiziell einen Zeitplan für den weiteren Baufortschritt bekannt gegeben und gleichzeitig die zwischenzeitlich eingetretenen Verzögerungen mit notwendigen Umplanungen begründet.

mehr
1 3

Anzeige
Region