Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
„Gestank am Kröpcke ist unvermeidbar“

Mitte „Gestank am Kröpcke ist unvermeidbar“

Die Geruchsbelästigungen zwischen der U-Bahn-Station Kröpcke und der Niki-Promenade lassen sich während der Bauarbeiten nicht vermeiden. Stadtsprecher Andreas Möser sagte am Montag, wegen der Arbeiten sei der Luftaustausch derzeit eingeschränkt.

52.374504 9.738577
Google Map of 52.374504,9.738577
Mehr Infos
Nächster Artikel
Debatte um Kröpcke geht weiter

Die Umbauten am Kröpcke führen immer wieder zu Störungen. Auch die Geruchsbelästigung lässt sich nach Aussage der Stadt nicht vermeiden.

Quelle: Martin Steiner (Archiv)

Hannover. Zuständig für den Bereich unter dem Kröpcke sei die Hannover Region Grundstücksgesellschaft (HRG). „Die HRG hat versucht, die Geruchsbelästigungen abzustellen“, sagte Möser. Mehr sei aber nicht möglich gewesen. Es handele sich um eine Großbaustelle – und Baustellen seien nie schön, so Möser. Manche Dinge hätten allerdings schneller weggeräumt werden können, räumte er ein. HRG-Geschäftsführer Thomas Heinemann war am Montag für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Wie berichtet, beklagen sich Passanten und Geschäftsleute zunehmend über den Baustellenbereich, der an einigen Stellen einen verwahrlosten Eindruck macht.

Oberirdisch hätten sich die Bauarbeiten am Kröpcke ein wenig verzögert, sagte Möser. „Wir bedauern das sehr.“ Für den Verzug gebe es eine Vielzahl von Gründen. Er gehe aber davon aus, dass in der kommenden Woche mit den Pflasterarbeiten begonnen werden könne. Nach dem bisherigen Stand ist die für Ende Oktober geplante Fertigstellung der Fußgängerzone rund um das Kröpcke-Center nicht in Gefahr, sagte der Sprecher.

mak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Stolperfalle
Stolperfalle Kröpcke.

Der Sturz eines Rollstuhlfahrers auf dem Gehweg vor der Kröpcke-Baustelle hat bei Politikern ein nahezu einhelliges Echo ausgelöst: Die Bauverwaltung muss den Zustand des Gehwegs überprüfen und mögliche Gefahrenstellen sofort beseitigen lassen.

mehr
Mehr aus Großbaustelle Kröpcke-Center
Region