Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Landtag: Abriss oder Umbau?
Nach Unterlassungkerklärung
Das Ross springt jetzt nach rechts: Überarbeitetes Logo der Bürgerinitiative.

Das Ross springt jetzt nach rechts: Die Initiative gegen den Landtagsabriss in Hannover hat ihr Protestlogo geändert, um juristischen Ärger mit dem Land Niedersachsen zu vermeiden.

mehr
Protestsymbol
Das Pferd auf den Protestaufklebern ist der Landesregierung ein Dorn im Auge.

Direkt nach Ostern lag die Post von der Landesregierung bei der Initiative gegen den Landtagsabriss im Kasten: Die Staatskanzlei stört sich am weißen Ross, das den roten Aufkleber der Initiative ziert. Das Protest-Pferd sehe dem offiziellen Niedersachsenross viel zu ähnlich, es bestehe Verwechslungsgefahr mit dem hoheitlichen Wappen.

mehr
Initiative für Plenarsaal
„Am besten vorne und hinten aufs Auto“: Sid Auffarth und Petra Metsch von der Initiative gegen den Landtagsabriss wollen mit „Rote-Punkt“-Aufklebern werben.

Die Gegner des Landtagsabrisses wollen mit einem populären Symbol für ihr Anliegen werben – und an die „Rote-Punkt-Aktion“ anknüpfen, mit der die Hannoveraner 1969 eine Fahrpreiserhöhung der Üstra verhindert haben. Grafikerin Katrin Spitz hat bereits ehrenamtlich dunkelrote runde Aufkleber mit Niedersachsenross gefertigt.

mehr
Denkmalspfleger
„Die Mode bringt alle Jahre wieder etwas Neues hervor“: Die Studenten in Hildesheim versuchen nicht, endgültige Antworten zu finden.

In Hildesheim wird die nächste Generation Denkmalspfleger ausgebildet – die Studenten verfolgen die Debatte um den Abriss des Landtags mit Skepsis.

mehr
Denkmalschutz für Firmen
Das Krankenhaus Clementinenhaus in der List musste seinen neuen OP Saal um den denkmalgeschützten Schornstein herum bauen.

Unternehmen, die ein Denkmal ihr Eigen nennen, müssen zuweilen zu kreatven Lösungen greifen. Teil 3 unserer Denkmals-Serie erklärt, was Denkmalseigentum für Firmen bedeutet.

mehr
Denkmalschutz
Viel Schreibkram: Hermann Nagel, Hausverwalter eines denkmalgeschützten Hauses in der Schlägerstraße, muss sogar für kleinste Bauvorhaben wie das Anbringen eines Taubenschutzes einen Antrag stellen.

Der Erhalt von 
Baudenkmälern bedeutet für Privatleute häufig eine große Last: 
Es drohen Bürokratie und Kosten, ohne dass die Eigentümer dafür
 entschädigt werden.

mehr
Nach Landtagsentscheidung
In Hannovers Innenstadtdenkmälern der Nachkriegszeit wird über eine Klage gegen den geplanten Abriss des Plenarsaalgebäudes nachgedacht.

Mehrere Eigentümer von Denkmälern der Nachkriegsmoderne in Hannovers Innenstadt lassen jetzt juristisch die Erfolgsaussicht einer Denkmalsklage gegen den geplanten Abriss des Landtags-Plenarsaals prüfen.

mehr
Das Funkhaus am Maschsee
Dieter Oesterlen: Bauten in und um Hannover

Der Erbauer des Landtages, Dieter Osterlen, ist noch für weitere Gebäude in Hannover verantwortlich: Ein Überblick.

Zuerst die gute Nachricht: Wahrscheinlich werden in der Innenstadt von Hannover 40, 45 oder mehr Millionen Euro in den Bau eines neuen Gebäudes investiert. Gar nicht gut: Der Neubau erzwingt die Zerstörung eines Baudenkmals von Rang, und er wird komplett über Schulden finanziert.mehr

Der Tempel-Entwurf des Kölner Architektenbüros Yi.

Säulen von gestern, Säulen von morgen? Einige Überlegungen zum repräsentativen Bauen - anlässlich des Formstreits um den Landtagsplenarsaal in Hannovermehr

Landtag: Architekt Yi will Abriss statt Umbau
Anzeige