Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Kleine Denkmalskunde für Hannover

 Ein Baudenkmal der sechziger Jahre: Das von Prof. Walter Hämer entworfene Parkhaus Schmiedestraße steht als typisches Zeugnis seiner Zeit unter Schutz. Denkmalkunde

Das sollen Denkmale sein?

Die Debatte um 
den Landtag 
zeigt: Schlichte 
Nachkriegsbauten 
können durchaus 
unter Schutz gestellt werden. Eine kleine Denkmalskunde. mehr

Denkmalspfleger Das Ringen ums Denkmal
Denkmalschutz für Firmen Denkmäler können für Unternehmer teuer werden
Denkmalschutz Baudenkmäler bedeuten für Privatleute häufig eine große Last

Viel Schreibkram: Hermann Nagel, Hausverwalter eines denkmalgeschützten Hauses in der Schlägerstraße, muss sogar für kleinste Bauvorhaben wie das Anbringen eines Taubenschutzes einen Antrag stellen. Denkmalschutz

Baudenkmäler bedeuten für Privatleute häufig eine große Last

Der Erhalt von 
Baudenkmälern bedeutet für Privatleute häufig eine große Last: 
Es drohen Bürokratie und Kosten, ohne dass die Eigentümer dafür
 entschädigt werden. mehr

Das Krankenhaus Clementinenhaus in der List musste seinen neuen OP Saal um den denkmalgeschützten Schornstein herum bauen. Denkmalschutz für Firmen

Denkmäler können für Unternehmer teuer werden

Unternehmen, die ein Denkmal ihr Eigen nennen, müssen zuweilen zu kreatven Lösungen greifen. Teil 3 unserer Denkmals-Serie erklärt, was Denkmalseigentum für Firmen bedeutet. mehr

Denkmalschutz Baudenkmäler bedeuten für Privatleute häufig eine große Last
Denkmalkunde Das sollen Denkmale sein?

„Die Mode bringt alle Jahre wieder etwas Neues hervor“: Die Studenten in Hildesheim versuchen nicht, endgültige Antworten zu finden. Denkmalspfleger

Das Ringen ums Denkmal

In Hildesheim wird die nächste Generation Denkmalspfleger ausgebildet – die Studenten verfolgen die Debatte um den Abriss des Landtags mit Skepsis. mehr

Das Funkhaus am Maschsee
Dieter Oesterlen: Bauten in und um Hannover

Der Erbauer des Landtages, Dieter Osterlen, ist noch für weitere Gebäude in Hannover verantwortlich: Ein Überblick.

Zuerst die gute Nachricht: Wahrscheinlich werden in der Innenstadt von Hannover 40, 45 oder mehr Millionen Euro in den Bau eines neuen Gebäudes investiert. Gar nicht gut: Der Neubau erzwingt die Zerstörung eines Baudenkmals von Rang, und er wird komplett über Schulden finanziert.mehr

Der Tempel-Entwurf des Kölner Architektenbüros Yi.

Säulen von gestern, Säulen von morgen? Einige Überlegungen zum repräsentativen Bauen - anlässlich des Formstreits um den Landtagsplenarsaal in Hannovermehr

Landtag: Architekt Yi will Abriss statt Umbau
Anzeige