Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Maschseefest Hannover Jazz-Jubiläum beim HAZ-Frühschoppen
Hannover Themen Maschseefest Hannover Jazz-Jubiläum beim HAZ-Frühschoppen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 13.08.2017
Am Nordufer trafen sich auch beim Maschseefest 2017 Jazzliebhaber zum traditionsreichen HAZ-Frühschoppen. Quelle: Kutter
Anzeige
Hannover

Vor genau 25 Jahren traf der Vibrafonist Andy Gütte zum ersten Mal auf das Christian von der Osten-Trio. „Das war an der Maschseequelle und die HAZ-Redaktion warb noch mit einer großen Zeitungsente“, erinnerte sich Gütte am Sonntag beim Wiedersehen der Musiker beim Maschseefest. Direkt am Nordufer zwischen Sylt-Beachclub und See-Salon trafen sich Jazzliebhaber zum traditionsreichen HAZ-Frühschoppen und schwelgten ein wenig in Erinnerungen. Auf der intimsten Bühne des Maschseefests lauschten mehrere Hundert Besucher Kompositionen wie „On the Sunny Side of the Street“, das schon Louis Armstrong, Frank Sinatra oder Judy Garland interpretierten. Auch „How high the moon“, „Take the ,A' Train“ und natürlich „The Girl from Ipanema“ wurden von Gütte, Christian von der Osten am E-Piano, Horst Wagner am Bass und Hubert Böllert am Schlagzeug unter großem Applaus dargeboten. 

Am Nordufer trafen sich auch beim Maschseefest 2017 Jazzliebhaber zum traditionsreichen HAZ-Frühschoppen.

Vor allem das Wetter spielte bis zum Konzertende mit. Hatte es in den vergangenen Tagen immer wieder heftig geregnet, strahlte am Sonntag die Sonne und sorgte für entspannte Wohlfühlmomente - passend zu den vielen warmen Jazzklängen. „Das hat alles wunderbar zusammengepasst“, sagte von der Osten. Hoffentlich auch im nächsten Jahr.

Von Jan Sedelies

Es regnete, und weniger Besucher feierten auf dem Maschseefest, als das an einem Sonnabendabend üblich ist. Die Stimmung war trotzdem gut.

16.08.2017

Es regnete und regnete - zwar waren weniger Besucher auf dem Maschseefest als üblich an einem Freitagabend, dennoch war die Stimmung ungetrübt.

16.08.2017

Auch für die Kleinen gibt es auf dem Maschseefest einiges zu entdecken: Kinderyoga zum Beispiel oder eine Hüpfburg. Wie die Fahrt mit den Maschseepiraten ist, hat sich HAZ-Volontärin Linda Tonn genauer angesehen.

14.08.2017
Anzeige