Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Maschseefest Hannover Mit „Liebesleid“ endet der Frühshoppen
Hannover Themen Maschseefest Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 13.07.2015
Das Lius del Mar Trio beim Frühshoppen am Sonntag. Quelle: Tobias Kleinschmidt
Anzeige
Hannover

Ganz behutsam setzt das Refrainthema des „Liebesleid“ ein, der legendäre Song der Comedian Harmonists. Doch die Zeilen „Die Liebe kommt, die Liebe geht / solang' ein Stern am Himmel steht / solang' am Strauch die Rosen blüh'n / wird stets ein Herz in heißer Lieb' erglühn“ haben es nicht einfach am Maschsee. Das Lius del Mar Trio versetzt die zarten Töne der leichten Lyrik in einen modernen, treibenden Jazztrip, ein intensives prägnant perkussives Klanggebilde wird entworfen, improvisiert, mit pulsierenden Sound-Sprenkseln aus dem Rhodes-Piano vollendet. Dazu bläst der Wind kräftig am Maschsee. Die Bäume rascheln. Die Harmonists-Harmonien werden zu einem von der Natur begleiteten Jazz-Sturm abseits viel zu oft gehörter Standards.

Die hannoverschen Musiker sind Künstler des Wandels. Julius Martinek, Tobias Decker und Johannes Keller, die künftig als Casimir-Effekt auftreten, nehmen sich Fragmente der Foo Fighters vor, streifen Wayne Shorter oder zitieren George Gershwin, um sofort wieder in ihr eigenes Jazz-Universum abzutauchen. Die eigenen Werke klingen nach Doors und modernen Bands wie Brandt Brauer Frick oder Mouse on Mars, Jazz der auch in einem Klub für elektronische Musik funktionieren würde.

Die Gäste des See-Salon des Beachclubs applaudierten am Sonntag trotz Herbsttemperaturen kräftig. Leider war das Konzert am Fackelträger auch das letzte in diesem Jahr. Am letzten Tag des Maschseefests endete am Sonntag auch die kleine Jazzreihe der HAZ – die im kommenden Jahr hoffentlich fortgesetzt wird. 

Von Jan Sedelies

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige