Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Projekt Leine-Bogen
See-Großprojekt
Foto: Drei Gutachten halten das Großprojekt Leinebogen für machbar.

Die Planung für einen großen Freizeitsee im Westen Hannovers hat am Donnerstag vielfache Reaktionen bei den Verantwortlichen in Politik und Wirtschaft ausgelöst. "Wir werden das positiv begleiten", sagte der zuständige Landesumweltminister Stefan Birkner.

mehr
Pläne für Naherholungsgebiet
Foto: Das Leinesee-Projekt soll von drei Gutachten positiv bewertet worden sein.

Fast zwei Jahre lang war es still um die Idee eines künstlichen Freizeitsees im Westen Hannovers. Doch die Initiatoren haben im Hintergrund intensiv gearbeitet. Drei aufwendige Gutachten zur Realisierbarkeit des Millionenprojekts sind nach HAZ-Informationen abgeschlossen.

mehr
Seenplatte
Leineaue bei Seelze. Hier im Überschwemmungsgebiet soll nach dem Willen einer Planungsgruppe um Architekt Peter Grobe eine Seenplatte mit dem Namen „Leinebogen“ entstehen.

Ein fast vergessenes Thema hat beim CDU-Regionsparteitag einigen Wirbel verursacht. Die Christdemokraten stritten um eine gemeinsame Position zum „Leinebogen“ in Hannover, der von Architekt Peter Grobe geplanten Seenplatte zwischen Herrenhausen und Seelze.

mehr
Großprojekt

Ob Natur- oder Hochwasserschutz: In der Regionsversammlung sind die verschiedensten Bedenken gegen den Leinesee laut geworden. Eine Entscheidung über das Großprojekt behält sich das Gremium jedoch bis zum Vorliegen der Machbarkeitsstudie der Initiatoren des Leinebogens vor.

mehr
See-Projekt
„Im Moment haben wir hier andere Sorgen“: Seelzes Stadtoberhaupt Detlef Schallhorn will erstmal alle Argumente hören, bevor er sich auf eine Position festlegt.

Würde der „Leinebogen“ Realität, wäre Seelze künftig eine Insel im Nordsee. Der Bürgermeister sieht die Debatte trotzdem gelassen – aus guten Gründen.

mehr
Seeprojekt
Im Norden von Hannover soll ein riesiger Freizeitsee entstehen.

„Arrogant, größenwahnsinnig und gegen die Menschen gerichtet“: Mit diesen Worten lehnt der umweltpolitische Sprecher der Regionsfraktion der Grünen das Seeprojekt Leinebogen im Norden Hannovers vehement ab. Eine künstliche angelegte Seenlandschaft sei etwas für Dubai, nicht für Hannover.

mehr
„Kosten lassen sich nicht abschätzen“
Die Idee vom Leinebogen ist attraktiv – durchführbar allerdings wird sie kaum sein.

Seit gut vier Wochen sind die Planungen zum Projekt „Leinebogen“ öffentlich – diskutiert aber wird auch in den Verwaltungen von Städten und Region schon sehr viel länger über die geplanten Großseen in Hannovers Norden.

mehr
„Landschaft wäre verloren“
Die CDU ist gegen den geplanten Leinebogen in Hannover.

Als erste Partei in Stadt und Region hat sich nun die CDU zu einer gemeinsamen Haltung im Bezug auf das in Hannover geplante Großseeprojekt Leinebogen durchgerungen – und lehnt es ab.

mehr
1 3

Anzeige
Region