Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Schützenfest Hannover Das letzte Fest: Timaeus sagt "Tschüss"
Hannover Themen Schützenfest Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:53 04.07.2016
Ein letztes Mal hat Klaus Timaeus in diesem Jahr das Schützenfest organisiert. Quelle: Steffen/dpa
Anzeige
Hannover

Nach seiner Pensionierung vor fünf Jahren hörte der Stress für Klaus Timaeus nicht auf - stattdessen begann für ihn eine spannende Zeit als Organisator des weltgrößten Schützenfestes. "Besonders stolz sind wir, dass das Fest so viele gesellschaftliche Gruppen vereint", sagt der 71-Jährige.

Viele Menschen zu erleben und in strahlende Kinderaugen zu schauen, das wird er wohl am meisten vermissen. Weniger dafür die Fahrgeschäfte. "Ich traue mich nur ins Riesenrad", sagt Timaeus. Die Karussells müsse er zum Glück ja nicht testen. "Dafür war ich schon an drei Bratwurstbuden", sagt er und grinst.

Im nächsten Jahr will er dann auch wieder auf dem Schützenplatz dabei sein, wenn auch nur als Besucher. Vorher steht erst einmal Urlaub an, Ende des Monats fährt er nach Dänemark.

Schon vor seiner Zeit beim Schützenfest gehörte Timaeus zu den prominenten Gesichtern der Stadt: lange Zeit war er im Büro des Oberbürgermeisters für die Bereiche Sport und Events zuständig. 

Von Johanna Stein

Das Schützenfest in Hannover ist im vollen Gange: Am Montag besucht Schlagersängerin Tina York das Gay-People-Zelt und sorgt für einen schillernden Wochenstart. Mit dabei: Lou, die Deutschland 2003 beim Eurovision Song Contest in Lettland vertrat und den elften Platz belegte. 

04.07.2016

Mehr als 10.000 Menschen marschierten am Sonntagvormittag beim Schützenausmarsch durch Hannovers Innenstadt. Am Straßenrand verfolgten rund 120.000 Zuschauer das Spektakel. Gegen Mittag machte dann ein heftiger Platzregen den Teilnehmern zu schaffen. Hier finden Sie alle Ereignisse zum Nachlesen und die besten Bilder.

04.07.2016

Natürlich regierte auch auf dem Schützenplatz am Sonnabend König Fußball. Das Fest bot die ideale Gelegenheit, das Spiel mit Freunden und Familie in den Festzelten zu gucken. Viel los war auch an der Gilde-Parkbühne, wo sich erneut Tausende Fans zum Public-Viewing versammelt hatten.

04.07.2016
Anzeige