Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Das müssen Sie zum Schützenausmarsch wissen

Höhepunkt am Sonntag Das müssen Sie zum Schützenausmarsch wissen

Auf einer Strecke von vier Kilometern ziehen rund 10.000 Teilnehmer zum Festplatz. Hunderttausende beobachten das Spektakel am Straßenrand. Wo geht es lang? Wer marschiert wo? Wo hat man die beste Sicht? Hier finden Sie Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Voriger Artikel
Das ist der neue Schützenfest-Senator
Nächster Artikel
So geht es auf dem Schützenfest weiter

10.000 Teilnehmer ziehen durch die City – und Hunderttausende sind live dabei.

Quelle: Montage

Wann geht es los?

Beginn des Schützenausmarsches ist um 10 Uhr. Auf einer Strecke von vier Kilometern ziehen rund 10.000 Teilnehmer, 50 Festwagen und 100 Kapellen vom Neuen Rathaus aus durch die City zum Festplatz.  Im vergangenen Jahr haben nach Angaben der Organisatoren rund 300.000 Zuschauer die Strecke gesäumt – ein Rekordbesuch. Ein festes Ende des Ausmarsches ist nicht terminiert. Die Erfahrung der letzten Jahre lehrt, dass der letzte Teilnehmer zwischen 14 und 15 Uhr auf dem Festplatz eintreffen wird.

Wo genau ziehen die Schützen entlang?

Der Ausmarsch beginnt am Trammplatz und zieht kurz gesagt über Opernplatz, Ernst-August-Platz, Friederikenplatz und Waterlooplatz zum Schützenplatz. Die exakte Route sehen Sie auf unserer Karte.

Wer marschiert wo im Feld?

Tausende Teilnehmer, 50 Festwagen und 100 Kapellen bewegen sich beim Schützenausmarsch durch die City zum Festplatz. Damit Sie nicht den Überblick verlieren, zeigen wir Ihnen hier, wer an welcher Stelle im Zug marschiert. 

Wo habe ich die beste Sicht?

Es gibt eine begrenzte Anzahl an Tribünen, Karten die Plätze dort sind allerdings schon ausverkauft. Traditionell verteilen sich die Zuschauer am Streckenrand, so dass es nicht zu Sichtproblemen kommen sollte. Mit ein wenig Gedränge und buntem Treiben sollten Sie allerdings rechnen – der Ausmarsch ist eine lebhafte Angelegenheit.

Ich bin nicht live dabei. Wie bleibe ich trotzdem auf dem Laufenden?

HAZ.de begleitet den gesamten Schützenausmarsch mit einem großen Liveticker. Unsere Reporter berichten darin ausführlich vom Geschehen vor Ort, mehrere Fotografen sind unterwegs und bringen laufend die besten Bilder mit. So ist garantiert, dass Sie nichts verpassen. Am Abend wird unsere Videoreporterin dann ihre Arbeit beendet haben, so dass Sie den ganzen Tag noch einmal in bewegten Bildern Revue passieren lassen können.

Wie geht es am Sonntag weiter?

Nach dem Ausmarsch ist die Feierei noch lange nicht beendet. Wie jeden Tag geht es bis in die Nacht auf dem Schützenplatz weiter. Hier nur einige Termine am Sonntag:

  • 12 Uhr Gilde-Island: Live-Ausmarsch-Party
  • 14, 17 und 21 Uhr Gaypeople-Zelt: Miss Chantal
  • ca. 14 Uhr Festhalle Marris: Bierzeltgaudi mit den Steinsberger Musikanten
  • 14 Uhr Alt Hanovera: Party mit den Alt Hanovera-DJs
  • 17 Uhr Philharmonie: Halb8cht
  • 18 Uhr: Brauhaus Live: Pyramiden-Party mit den Brauhaus-Allstar-DJs

Was ist bisher auf dem Schützenfest passiert?

Bruchmeisterverpflichtung, Fassanstich und die erste Partynacht: Alle Berichte zum Schützenfest Hannover finden Sie auf unserer aktuellen Themenseite. Dort können Sie sich auch auf einer Karte über den Festplatz informieren, historische Bilder vom Schützenfest betrachten oder ein Quiz spielen.

Nachdem er zuvor im Rathaus die Bruchmeister verpflichtet hatte, stach Oberbürgermeister Stefan Schostok auf dem Festplatz das erste Bierfass an. Damit kann das Schützenfest Hannover 2016 beginnen.

Zur Bildergalerie

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Die Debatte wurde beendet
Die Debatte zu diesem Artikel ist beendet. Auf HAZ.de können Sie die Themen des Tages diskutieren – hier finden Sie die aktuellen und vergangenen Themen im Überblick.
Mehr aus Schützenfest Hannover

Während des Schützenfestes zieht unser HAZ-Fotograf durch die Partyzelte. Hier sehen Sie die besten Bilder.

Auf unserer interaktiven Karte finden Sie alles, was Sie rund um den Festplatz wissen müssen – vom Taxistand bis zum Wickeltisch. mehr

Das war der Schützenausmarsch 2016

"Im Doubliertritt, Marsch!" lautet das traditionelle Startzeichen für den längsten Schützenausmarsch der Welt - dann geht es los. Auf einer Strecke von vier Kilometern ziehen rund 10.000 Teilnehmer, 50 Festwagen und 100 Kapellen vom Neuen Rathaus aus durch die City zum Festplatz.

Die Schützenuniformen sind meist üppig mit Auszeichnungen, Orden und Klimperkettchen behängt. Aber was bedeuten die eigentlich alle? HAZ-Redakteur Rudi Meise hat einen Schützen ausgefragt. Eine interaktive Erklärung finden Sie hier. mehr

Damals auf dem Schützenfest

Hannover feiert sein Schützenfest. Angesichts der langen Tradition lohnt sich ein Blick zurück auf die besten Bilder aus der Geschichte des Schützenfestes Hannover.