Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Die besten Fahrgeschäfte auf dem Schützenfest

Achterbahn und Co. im Test Die besten Fahrgeschäfte auf dem Schützenfest

Mal halsbrecherisch über Kopf, mal mit vollem Tempo über die Schienen und mal ganz entspannt im Kreis: 
Festbesucher können auf dem Schützenplatz aus 38 Fahrgeschäften wählen. Ein Testbericht.

Voriger Artikel
Das letzte Fest: Timaeus sagt "Tschüss"
Nächster Artikel
Am Mittwoch geht’s wieder um die Goldene Fanfare

Vor dem Einsteigen in manche Fahrgeschäfte sollte man auf Bier und Bratwurst vielleicht besser verzichten.

Quelle: Kathrin Kutter

Infinity

Für einen Moment steht die Welt Kopf: Immer höher schwingt die Gondel des „höchsten mobilen Loopingkarussells der Welt“ auf dem Schützenplatz – bis es zum Überschlag kommt. Waghalsige Besucher können sich freuen, denn dieser besondere Moment in 65 Metern Höhe hält länger an, als es manchem Fahrgast womöglich lieb ist. Der Ausblick dabei ist einzigartig: Ob HDI-Arena oder Neues Rathaus – einmal auf den Kopf gestellt hat Hannover einen besonderen Reiz. Und so schnell wie dieser Augenblick verfliegt, ist man auch schon wieder auf dem Boden angelangt. Bis es zur vollen Drehung kommt, wird man noch mit einer Spitzengeschwindigkeit von 120 Stundenkilometern durch die Luft befördert. Wer sich wagen möchte, findet hier einen seltenen Nervenkitzel. Wer mitfährt sollte in guter körperlicher Verfassung sein. Eine Fahrt kostet 6 Euro.

Wildwasserbahn

Besonders an heißen Sommertagen kann eine Fahrt in dem Schützenfest-Klassiker sehr erfrischend sein. Auf der 520 Meter langen Rundfahrt müssen zwei Abhänge überwunden werden. Besonders der zweite hat es in sich. Erwachsene zahlen 
5 Euro, Kinder 3 Euro.

Teststrecke

Die Achterbahn bringt mit, was von ihr erwartet wird: Ein steiler Aufstieg sorgt für Anspannung bei den Fahrgästen, bevor die Wagen mit Tempo 80 in zwei direkt hintereinanderliegende Loopings sausen. Eine Fahrt kostet 4 Euro. Eine weitere ist wahrscheinlich.

Das Etagen Karussell

Ein Stück Geschichte: Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut, wurde das klassische Karussell noch bis vor 90 Jahren mit Hilfe von Pferden angetrieben. Etwa 150 Jahre später freuen sich junge und ältere Besucher weiterhin auf eine traditionelle Rundfahrt. Fahrpreis: 2 Euro.     

Big Spin

Wer hier einsteigt, darf keinen sensiblen Magen haben. Rasant werden die Besucher nicht nur im Kreis, sonder vor allem auf und ab geschleudert. Zwischendurch gibt es auch mal eine Verschnaufpause, bevor die Gondeln erneut an Fahrt aufnehmen. Die Durchläufe sind ausreichend lang, sodass die Fahrgäste einmal ordentlich durchgeschüttelt werden. Festbesucher mit Herzkrankheiten, Rückenschäden sowie Schwangere und Volltrunkene dürfen nicht einsteigen. Brillen sollten vor der Fahrt abgenommen und Geldbörsen sicher verwahrt werden. Eine Fahrt kostet 3,50 Euro.

Roue Parisienne

Ein Riesenrad darf auch beim weltgrößten Schützenfest nicht fehlen. Über mehrere Runden lässt sich aus 48 Metern Höhe die schöne Aussicht auf das Festgelände und die umliegenden Sehenswürdigkeiten genießen. Besonders in den Abendstunden verbreiten die 19 500 Glühbirnen feierliche Volksfeststimmung. Eine Fahrt kostet 3,50 Euro für Kinder und 4,50 Euro für Erwachsene. Wem das nicht reicht: Vier Personen können eine Gondel für 70 Euro eine halbe Stunde lang mieten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Schützenfest Hannover

Während des Schützenfestes zieht unser HAZ-Fotograf durch die Partyzelte. Hier sehen Sie die besten Bilder.

Auf unserer interaktiven Karte finden Sie alles, was Sie rund um den Festplatz wissen müssen – vom Taxistand bis zum Wickeltisch. mehr

Das war der Schützenausmarsch 2016

"Im Doubliertritt, Marsch!" lautet das traditionelle Startzeichen für den längsten Schützenausmarsch der Welt - dann geht es los. Auf einer Strecke von vier Kilometern ziehen rund 10.000 Teilnehmer, 50 Festwagen und 100 Kapellen vom Neuen Rathaus aus durch die City zum Festplatz.

Die Schützenuniformen sind meist üppig mit Auszeichnungen, Orden und Klimperkettchen behängt. Aber was bedeuten die eigentlich alle? HAZ-Redakteur Rudi Meise hat einen Schützen ausgefragt. Eine interaktive Erklärung finden Sie hier. mehr

Damals auf dem Schützenfest

Hannover feiert sein Schützenfest. Angesichts der langen Tradition lohnt sich ein Blick zurück auf die besten Bilder aus der Geschichte des Schützenfestes Hannover.