Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Volkszählung 2011
Zensus 2011

Die Erhebungsbeauftragten der Stadt Hannover, die im Dienste der europaweiten Volks-, Gebäude- und Wohnungszählung unterwegs waren, müssen sich in Geduld üben, um an das Geld für ihren „Nebenjob“ zu kommen.

mehr
Volkszählung
Ein Fragebogen zum Zensus 2011.

In seiner ursprünglichen Form sah das Zensusgesetz für Behinderte oder schwerkranke Heimbewohner kein Recht auf Teilhabe und Selbstbestimmung vor. Niedersachsen will an dieser Stelle nachbessern: Betroffene sollen Fragebögen künftig selbst ausfüllen.

mehr
Zensus 2011
Fragen über Fragen für die Volkszählung.

„Das war’s schon?“: Die Volkszählung mit dem Namen Zensus 2011 ist im Stadtgebiet von Hannover gut angelaufen – einige der Erhebungsbeauftragten haben ihren Nebenjob sogar schon beendet.

mehr
Viele Fragen

Das Telefon klingelt permanent: Die Hotline zum Zensus 2011 hat alle Hände voll zu tun. Die 80 Mitarbeiter können jedoch fast alle Anrufer ohne größere Wartezeit bedienen.

mehr
Volkszählung
Dem Ergebnis der Volkszählung sieht die Stadt Hannover mit einiger Sorge entgegen.

Dem Ergebnis der aktuellen Volkszählung sieht die Stadt Hannover mit einiger Sorge entgegen. Denn fraglich ist, ob Hannover tatsächlich mehr als eine halbe Million Bewohner zählt, wie die Statistiker bisher angenommen haben.

mehr
„Zensus 2011“
Die Fragebögen zur Volkszählung müssen von den ausgewählten Teilnehmern beantwortet werden.

Die Volkszählung „Zensus 2011“ beginnt zwar erst am Montag - aber bereits jetzt klingeln die Volkszähler an den Türen der Befragungsteilnehmer, um Termine abzustimmen. Wer für die Umfrage ausgelost wurde, kann sich dieser nicht entziehen - sonst drohen Bußgeldforderungen.

mehr
Stimmungsbericht
487599.jpg

Bisher gibt es kaum Aufregung um die Volkszählung 2011 - der 9. Mai 2011 ist Stichtag für die Neuauflage der Volkszählung. Anders als 1987 - da schlug die Stimmung zum Teil ins Aggressive um.

mehr
„Zensus 2011“
Als 1987 bei der bisher letzten Volkszählung zahlreiche Daten erhoben wurden, gab es eine breite Verweigerungsbewegung.

Am 9. Mai erhebt die Bundesregierung Daten über ihre Bürger. Auch in der Region Hannover sollen freiwillige Helfer von Tür zu Tür gehen, um die Fragebögen auszufüllen. Während die Kritik an der gesammelten Datenmenge wächst, sucht die Region Hannover händeringend nach ehrenamtlichen Helfern.

mehr
1
Anzeige