Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wiederaufbau Schloss Herrenhausen Prinzessinnen Beatrice und Eugenie zu Gast in Hannover
Hannover Themen Wiederaufbau Schloss Herrenhausen Prinzessinnen Beatrice und Eugenie zu Gast in Hannover
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:26 18.01.2013
Eugenie (links) und Beatrice kamen am Bahnhof in Hannover an. Die Queen-Enkelinnen nehmen an der Eröffnung des Schlosses Herrenhausen teil. Quelle: Droese
Anzeige
Hannover

Unter großem Medieninteresse stiegen die Prinzessinnen Beatrice und Eugenie am Hauptbahnhof Hannover aus dem ICE aus Berlin und spazierten am Ernst-August-Denkmal vorbei.

Der Besuch gehört gewissermaßen zur Familientradition: Ihre Großmutter, die Queen, war 1965 hier zu Gast. Ihr Vater, Prinz Andrew, besuchte Hannover 2002. Jetzt haben sich auch die britischen Prinzessinnen Beatrice (24) und Eugenie von York (24) im Neuen Rathaus ins Goldene Buch der Stadt eingetragen.

Zur Galerie
Eugenie Victoria Helena Mountbatten-Windsor, Prinzessin von Großbritannien und Nordirland (links), und ihre große Schwester Beatrice Elizabeth Mary Mountbatten-Windsor kamen im Januar 2013 nach Hannover. Sie standen auf der Gästeliste der Eröffnungsfeier im Schloss Herrenhausen.

Oberbürgermeister Stephan Weil empfing die Schwestern auf dem roten Teppich vorm Rathausportal. Jungen und Mädchen der Rathaus-Kita schwenkten britische Fähnchen, während Weil den Prinzessinnen die Stadtmodelle im Rathaus zeigte. "Wir werten es als besonderes Zeichen der Wertschätzung, dass Sie Ihre erste offizielle Auslandsreise nach Hannover führt", sagte Weil. Dann trugen sich die Prinzessinnen ins Goldene Buch der Stadt ein.

In einer kurzen, abgelesenen Rede lobte Prinzessin Eugenie die britisch-niedersächsischen Beziehungen. Die Schwestern, die auf Rang fünf und sechs der britischen Thronfolge stehen, sind anlässlich der Eröffnung des wieder aufgebauten Schlosses Herrenhausen nach Hannover gekommen: "A beautiful building", wie Eugenie schwärmte. Das Schloss sei in seinem früheren Glanz wieder auferstanden. Auch die 123-jährige Personalunion zwischen den Königshäusern Hannover und England sprach Eugenie an. "Hannover hat einen speziellen Platz in unserer Familiengeschichte." 2014 ist es 300 Jahre her, dass der hannoversche Hof vorrübergehend nach London übersiedelte.

Am Nachmittag trafen die Prinzessinnen Ministerpräsident David McAllister in der Staatskanzlei. "Das ist ein besonderer Tag für die britisch-deutschen Beziehungen", sagte McAllister, der einen schottischen Vater hat.

Im Anschluss an die Schloss-Eröffnung wollten die Prinzessinnen die Tierärztliche Hochschulein Hannover besuchen, um sich über eine Ultraschalluntersuchung eines Pferdes zu informieren. Danach war ein Treffen mit einer Therapiegruppe auf der Krebsstation in der Kinderklinik der Medizinischen Hochschule Hannover  geplant.

Ein Andenken an Hannover konnten sie bereits mitnehmen: Oberbürgermeister Weil überreichte jeder Prinzessin einen Silberbarren mit Rathausrelief sowie eine Zuckerdose aus Porzellan mit einem Herrenhausen-Motiv.

Um 15 Uhr wurde das Schloss Herrenhausen offiziell eröffnet. Fast 70 Jahre nach der Zerstörung des Schlosses erhält Hannover damit eines seiner bekanntesten Wahrzeichen zurück.

Zur Galerie
Hereinspaziert ins wiederaufgebaute Schloss Herrenhausen: Am Mittwoch wurden erste Einblicke in das Schloss gewährt. Erst am 31. März darf die breite Öffentlichkeit hinein.

Den Festvortrag bei der Eröffnung von Schloss Herrenhausen hielt der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle. Auch der niedersächsische Ministerpräsident David McAllister und Hannovers Oberbürgermeister Stephan Weil waren bei der Eröffnung anwesend.

Die Volkswagenstiftung hat das Schloss für etwa 21 Millionen Euro wieder aufgebaut. Als Vorlage diente die klassizistische Umgestaltung des hannoverschen Hofbaumeisters Georg Ludwig Friedrich Laves aus dem Jahr 1821. Innen entstand ein modernes Kongresszentrum.

dpa/dapd/be

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das wieder aufgebaute Schloss Herrenhausen wird am Freitag erst offiziell eröffnet – doch als Veranstaltungsort ist es schon seit Längerem begehrt: Nach Angaben der Betreiber liegt die Auslastung für das laufende Jahr bereits bei 60 Prozent.

Simon Benne 20.01.2013

Seit Mittwoch steht das Datum fest, zu dem das wiederaufgebaute Schloss Herrenhausen für die breite Öffentlichkeit geöffnet wird: Am Sonntag, 31. März, will Schlossbetreiber Hochtief in das Gebäude einladen, das von außen dem im Krieg zerstörten Laves-Schloss nachempfunden ist. Bildern aus dem Inneren gibt es bei uns schon heute.

Conrad von Meding 16.01.2013

Seit 2010 wird das Schloss Herrenhausen mit modernem Innenleben rekonstruiert. 81 internationale Architekturbüros hatten sich auf den prestigeträchtigen Auftrag beworben, der möglichst originalgetreuen historischen Hülle des Schlosses ein Hightech-Innenraumkonzept zu implementieren. 

Conrad von Meding 16.01.2013
Anzeige