Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Wiederaufbau Schloss Herrenhausen Schloss Herrenhausen als Veranstaltungsort begehrt
Hannover Themen Wiederaufbau Schloss Herrenhausen Schloss Herrenhausen als Veranstaltungsort begehrt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 20.01.2013
Von Simon Benne
Am Freitag ist Eröffnung, schon jetzt aber sind viele Veranstaltungstage im Schloss Herrenhausen gebucht. Quelle: Körner
Anzeige
Hannover

„Allein in der kommenden Woche haben wir an fünf Tagen Veranstaltungen im Haus“, sagt Bernd Jaeger, Niederlassungsleiter von Hochtief Solutions.

Als „moderne und einzigartige Event-Location“ bewirbt der Pächter Hochtief Solutions das Schloss, das hinter seiner klassizistischen Fassade ein hochmodernes Tagungszentrum und einen Festsaal verbirgt. Für die kommenden Monate sind zahlreiche Kongresse und Symposien dort angesetzt. Die Volkswagenstiftung, die das 1943 zerstörte Schloss für mehr als 20 Millionen Euro wieder aufgebaut hat, wird hier an rund 100 Tagen im Jahr wissenschaftliche Veranstaltungen auf die Beine stellen. „Wir holen Spitzenforscher aus aller Welt nach Hannover“, sagt Wilhelm Krull, Generalsekretär der Volkswagenstiftung. Zudem zeigen Banken, Versicherungen und Firmen – darunter die Messe AG – Interesse daran, das Schloss zu nutzen.

Zur Galerie
Seit Donnerstag steht das Datum fest, zu dem das wiederaufgebaute Schloss Herrenhausen für die breite Öffentlichkeit geöffnet wird: Am Sonntag, 31. März, will Schlossbetreiber Hochtief in das Gebäude einladen, das von außen dem kriegszerstörten Laves-Schloss nachempfunden ist.

Hochtief Solutions will den modern,  eher kühl und schmucklos gehaltenen Festsaal, der Platz für bis zu 700 Besucher bietet, auch als Ort für klassische Konzerte bewerben. Außerdem gebe es Anfragen für eine Hochzeitsmesse und eine Modenschau. „Auch viele Brautpaare haben sich hier schon umgesehen“, sagt Christiane Peter, die für die Vermarktung zuständig ist. Konkrete Angaben dazu, was eine Hochzeit im Schloss kosten wird, wollte sie nicht machen. Die erste werde voraussichtlich auch erst im Herbst gefeiert, sagt sie: Derzeit laufen noch Verhandlungen mit dem Standesamt über die Modalitäten. Parteien dürfen das Schloss nicht buchen: „Es soll nicht für parteipolitische Veranstaltungen missbraucht werden“, sagt Krull.

Gleichwohl wird das Schloss am Freitag, zwei Tage vor der Landtagswahl, zur politischen Bühne: Unter den 270 geladenen Gästen sind nicht nur die Queen-Enkelinnen Prinzessin Eugenie und Prinzessin Beatrice, sondern auch Ministerpräsident David McAllister (CDU) und sein Herausforderer Stephan Weil (SPD). Ursprünglich war geplant, das Schloss erst in der kommenden Woche zu eröffnen – mit Bundespräsident Christian Wulff. „Das hatte sich dann aber erledigt“, sagt Krull in Anspielung auf dessen Rücktritt.

Zudem hätten die Spitzenkandidaten Weil und McAllister um den früheren Termin gebeten: „In der kommenden Woche könnte einer von beiden in einer etwas schwierigen Situation sein“, sagt Krull. Die Festrede wird heute anstelle von Wulff der Präsident des  Bundesverfassungsgerichts, Andreas Voßkuhle, halten. Sein Thema: „Freiheit durch Demokratie und Recht“.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Seit Mittwoch steht das Datum fest, zu dem das wiederaufgebaute Schloss Herrenhausen für die breite Öffentlichkeit geöffnet wird: Am Sonntag, 31. März, will Schlossbetreiber Hochtief in das Gebäude einladen, das von außen dem im Krieg zerstörten Laves-Schloss nachempfunden ist. Bildern aus dem Inneren gibt es bei uns schon heute.

Conrad von Meding 16.01.2013

Es hat nur ein neues Schloss gebraucht, schon kommen zwei waschechte Prinzessinnen nach Hannover. Wenn nächste Woche das rekonstruierte Schloss Herrenhausen feierlich eröffnet wird, stehen auf der Gästeliste auch Eugenie Victoria Helena Mountbatten-Windsor, Prinzessin von Großbritannien und Nordirland, und ihre große Schwester Beatrice Elizabeth Mary Mountbatten-Windsor.

15.01.2013

Nächste Woche wird das wiederaufgebaute Schloss Herrenhausen eröffnet, die einstige Sommerresidenz der Welfen im Großen Garten. In einer dreiteiligen Serie erklärt die HAZ Geschichte, Gegenwart und Perspektiven des Projekts.

Conrad von Meding 15.01.2013

Seit Mittwoch steht das Datum fest, zu dem das wiederaufgebaute Schloss Herrenhausen für die breite Öffentlichkeit geöffnet wird: Am Sonntag, 31. März, will Schlossbetreiber Hochtief in das Gebäude einladen, das von außen dem im Krieg zerstörten Laves-Schloss nachempfunden ist. Bildern aus dem Inneren gibt es bei uns schon heute.

Conrad von Meding 16.01.2013

Seit 2010 wird das Schloss Herrenhausen mit modernem Innenleben rekonstruiert. 81 internationale Architekturbüros hatten sich auf den prestigeträchtigen Auftrag beworben, der möglichst originalgetreuen historischen Hülle des Schlosses ein Hightech-Innenraumkonzept zu implementieren. 

Conrad von Meding 16.01.2013

65 Jahre lang wurde um den Wiederaufbau von Schloss Herrenhausen gerungen – mit durchaus kreativen Vorschlägen. Zuletzt setzte sich die Rekonstruktion durch.

Conrad von Meding 18.01.2013
Anzeige