Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
"Pokémon Duel": Denksport mit Monstern

Endboss "Pokémon Duel": Denksport mit Monstern

Das Handyspiel "Pokémon Go" hat im vergangenen Sommer Millionen Spieler an die frische Luft geschickt, um in Parks nach Monstern zu suchen. Nun legt die Marke mit "Pokémon Duel" nach – ein Strategiespiel, das sich auch gemütlich zu Hause auf dem Sofa spielen lässt.

Voriger Artikel
„Diablo“-Revival: 20 Jahre Dämonenfrust
Nächster Artikel
"For Honor": Klirrende Klingen
Quelle: The Pokémon Company

Mit dem Augmented-Reality-Spiel „Pokémon Go“ bin ich im Sommer an zwei Tagen mit meinem Smartphone 20,6 Kilometer durch Hannover gelaufen, um nach virtuellen Monstern zu suchen. Für Fitnessfans kein Ding – als Couch-Potato konnte ich danach meine Beine nicht mehr spüren.

Gut, dass das Handy-Spiel „Pokémon Duel“ (für iOS und Android) wieder auf Kopf- statt auf Beinarbeit setzt. Dabei handelt es sich um eine Mischung aus Mühle und einem Sammelkartenspiel. Spielfiguren bekommt man in Booster-Packs für virtuelle Währung oder Echtgeld – und vergisst beim raffinierten Duellieren mit anderen Spielern schnell die Zeit.

In Deutschland steht die Veröffentlichung bislang noch aus, sollte aber nicht mehr weit entfernt sein. In den USA, England und Japan wird sich dagegen schon fleißig duelliert.

Von Joss Doebler 

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Endboss
Die junge HAZ
ZiSH – die junge HAZ

ZiSH – das ist die junge Redaktion der HAZ. Einmal wöchentlich treffen sich junge Autoren bei der HAZ, um zusammen mit Redakteuren die ZiSH-Seiten zu planen, die zweimal pro Woche in der gedruckten HAZ erscheinen. Zum festen Team von ZiSH gehören: Karsten Röhrbein (Leitung), Joss Doebler, Isabell Rollenhagen, Manuel Behrens und Ansgar Nehls. Wer Ideen hat oder Lust hat mitzumachen, erreicht die Jugendredaktion per E-Mail: zish@haz.de.

22. Februar 2018 - ZiSH in Lachen

Schüchterner Schatten, kumpeliger Quatschveteran oder selbstbewusster Aufschneider – als Student kommt man kaum an Praktika vorbei und jeder Praktikant ist anders. ZiSH stellt acht Typen vor. Der Unsichtbare: Verstecktes Talent Wie ein Schatten bewegt er sich durch die Bibliothek.

mehr