Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Hannover & anderswo "Open Mic" gegen Rechts
Hannover ZiSH Hannover & anderswo "Open Mic" gegen Rechts
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:38 31.05.2016
Beim "International Open Mic" wird darüber geslamt wie es ist sich fremd zu fühlen. Quelle: Kargah
Anzeige

Andere Farben, Pflanzen, Gerüche, Menschen oder ein unterschiedlicher Lebensrhythmus – die Fremde sieht für jeden anders aus. Wie es ist, in einer fremden Welt anzukommen und zu leben, was sie an Heimat erinnert oder Vielfalt für sie bedeutet, erzählen heute Nachwuchspoeten und Hobbyautoren beim Verein für Migrations- und Flüchtlingsarbeit bei der Faust. Zehn Minuten lang kann sich jeder das Mikrofon auf der offenen Bühne greifen und ein selbstgeschriebenes Gedicht vortragen oder eine Geschichte erzählen. Das Besondere an der Veranstaltung „International Open Mic“ zum Thema „Worte der Vielfalt“ ist die Sprache: Jeder darf in seiner Muttersprache sprechen – ob deutsch, kurdisch oder albanisch. Los geht’s um 19 Uhr im Kargah-Haus, zur Bettfedernfabrik 1. Der Eintritt ist frei. Die Veranstaltung läuft im Rahmen der „Aktionswoche gegen Rechts“ der Stadt Hannover und anderen Veranstaltern.

Sarah Seitz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Dokumentation "Die Arier" sucht die Konfrontation mit Nazis - und wurde dafür für den Grimme-Preis nominiert. Macherin Mo Asumang berichtet am Montag im Literarischen Salon.

27.05.2016

Drei Bands, drei Genres - das ist die Idee hinter dem Mini-Festival "Hannover ist quadratisch" am Mittwoch im Mephisto. Zu Gast sind Kasimir Effekt, Yunus und Ego Super.

24.05.2016
Hannover & anderswo Freaky Fashion Festival im Musikzentrum - Mode made in Hannover

Auf dem Freaky Fashion Festival zeigen Jungdesigner aus Hannover ihre Kreationen im Musikzentrum. Von unkonventionell bis lässig ist alles dabei – wer dort nicht fündig wird, kreiert sich einfach selbst ein Mode-Teil. Am Sonnabend ab 11.30 Uhr geht´s los.

20.05.2016
Anzeige