Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Neue Platten Mit Volldampf gegen Resignation
Hannover ZiSH Neue Platten Mit Volldampf gegen Resignation
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:46 08.06.2016
In den zehn Volldampf-Songs zeigen sich Pup so spielfreudig und aufgedreht wie vier Zehntklässler, die gerade eine Palette Energy-Drinks geleert haben. Quelle: Vanessa Heins

Wenn der Doktor seine Stirn in Falten legt, bedeutet das selten etwas Gutes. So auch bei Stefan Babcock, Sänger der kanadischen Band Pup. Nach 450 Konzerten in knapp zwei Jahren hatte sich Babcock eine blutige Zyste an den Stimmbändern erarbeitet. Das Urteil von Onkel Doktor: Das war’s erst mal mit der Band. „The dream is over“, soll der Doc noch hinterhergeschoben haben – aus der Traum.

Doch statt zu resignieren und seine von der Szene hochgelobte Punkband zu verlassen, betitelten Babcock und Kollegen ihr zweites Album nach den Worten des Arztes: „The Dream is Over“. Dieser lakonische Trotz charakterisiert die Truppe aus Toronto am besten. Gekonnt verzichtet die Band auf klassische Punk-Arrangements und setzt auf disharmonisches Gitarrengefrickel, das bestens zur nasalen Stimme von Babcock passt. In den zehn Volldampf-Songs zeigen sich Pup so spielfreudig und aufgedreht wie vier Zehntklässler, die gerade eine Palette Energy-Drinks geleert haben.

Auch textlich umgeht die Band gängige Punk-Klischees: Im Opener „If This Tour Doesn’t Kill You, I Will“ geht es um Babcocks nicht ganz ernst gemeinten Wunsch, seinen Bandmitgliedern nach monatelanger Tour den Hals umzudrehen – nichts mit Rockstar-Romatik. In „Sleep in the Deep“ geht es um den Tod von Norman – Babcocks Chamäleon. Im Gesamtpaket sind Pup derzeit das Spannendste was von jenseits des Atlantiks an Punkrock herüberschwappt. Auch wenn das dem Doc nicht gefallen dürfte.

Manuel Behrens

Pup: „The Dream is Over“, Side One Dummy (Cargo).

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Rapper BRKN übersprang eine Klasse in der Schule und entspricht auch sonst nicht dem Klischee des Rappers von der Straße. Stattdessen zeigt er auf seinem Album „Kauft meine Liebe“, dass Rap auch Spaß machen kann. Erfolgreich, findet ZiSH-Autorin Anne-Sophie Lucas.

08.06.2016

Ihren Musikstil nennt die Band Golf selbst Dada-Pop. Auf ihrem Debütalbum "Playa Holz" spielen sie gutgelaunte Sommersongs und singen über Hannover. Haz-Redakteur Kristian Teetz hat es sich angehört.

Kristian Teetz 25.05.2016

Eine der wichtigsten Punkrocktugenden: Immer sagen, was man denkt. Das schafft KMPFSPRT, ohne stumpf zu sein, meint ZiSH-Autor Manuel Behrens.

25.05.2016