Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
ZiSH Mit ZiSH zum Vortrag über Science-Fiction-Sprachen
Hannover ZiSH Mit ZiSH zum Vortrag über Science-Fiction-Sprachen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:23 08.06.2018
Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Heghlu'meH QaQ DaHjaj“, sagt der mutige Klingonenkrieger, als er sein gebogenes Schwert zückt. Star-Trek-Fans wissen: Das bedeutet „Heute ist ein guter Tag zum Sterben“. Raffinierte Kunstsprachen wie Klingonisch gibt es nicht nur im Star-Trek-Universum: Auch die Elben von Mittelerde und die Dothraki aus „Game of Thrones“ sprechen mehr als fantastisches Kauderwelsch. Ihre Erfinder haben sich nicht Vokabeln ausgedacht und wild aneinandergereiht, sondern mit den Eigenschaften realer Sprachen gearbeitet. Was Elbisch, Klingonisch und Dothraki über die Kultur ihrer Sprecher verraten, erfahren die Besucher im Vortrag „Kunstsprachen in Fantasy- und Science-Fiction-Kulturen“ der Sprachwissenschaftlerin Eltje Böttcher vom Fachsprachenzentrum der Leibniz-Universität. Mittwoch, 13. Juni, 18.30 Uhr im Museum August Kestner, Trammplatz 3. Der Eintritt kostet 5, ermäßigt 4 Euro. 

ZISH verlost am Montag zweimal zwei Karten für den Vortrag. Wer um 15 Uhr unter (05 11) 5 18 18 07 diese klingonische Weisheit zitiert, gewinnt mit etwas Glück: „MeQtaHbogh qachDaq Suv qoH neH.“

Mario Moers

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Fast 5000 junge Studenten aus dem Ausland lernen zurzeit an Hannovers Unis. Wir stellen drei von ihnen vor – an ihren neuen Lieblingsorten. 

08.06.2018

Theater, Kunst oder Literatur: Knapp 1700 Jugendliche machen gerade ein Freiwilliges Soziales Jahr im Bereich Kultur. ZiSH hat zwei von ihnen getroffen.

04.06.2018

Am Sonnabend steigt das Freaky Fashion Festival, bei dem junge Designer ihre Kollektionen vorstellen. Doch wie kommt man eigentlich in den Beruf?

31.05.2018
Anzeige