Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Aktuelles
Bußgelder drohen
Autobesitzer sollten nur nach den gesetzlichen Vorgaben tunen. Dann haben sie bei einer Polizeikontrolle nichts zu befürchten.

Tunen meint das Aufrüsten von Geräten gegenüber der Standardausrichtung. Besonders Autos erhalten durch neue Feinheiten noch einmal einen Schliff. Aber Achtung: Jedes Tuningteil muss amtlich geprüft sein, sonst erwarten den Besitzer rechtliche Folgen.

mehr
Rostvermeidung
Gerade in der Winterzeit sollte ein Auto häufiger in eine Waschanlage.

Die kalte Jahreszeit setzt dem Auto zu. So sorgen Streusalz und eisige Temperaturen für ein höheres Rostrisiko. Daher sollten vor allem Vielfahrer regelmäßig die Waschstraße aufsuchen.

mehr
Zurück zu den Wurzeln
Luxusgleiter: Die Gold Wing Tour mit 93 kW/126 PS verkauft Honda zu Preisen ab 31 990 Euro. Das Basismodell ist ab 25 990 Euro erhältlich.

Motorradfahren boomt. Aber nicht nur die Retrowelle fließt weiter. Interessante neue Maschinen kommen jetzt in verschiedenen Gattungen auf den Markt: vom Sportler über die Enduro bis hin zum Luxusgleiter. Hier eine Übersicht mit 18 Neuheiten für die Saison 2018.

mehr
Variabler Franzose
Rustikalerer Auftritt: Der Hochdach-Kombi Berlingo rollt im zweiten Halbjahr in dritter Generation zu den Händlern.

Ein wenig robuster gezeichnet als bislang und damit optisch näher an einen Geländewagen gerückt, startet Citroën die dritte Generation seines Hochdach-Kombis Berlingo. Auf die Straßen soll er im zweiten Halbjahr rollen.

mehr
Start als Fünftürer
Dritte Auflage: Der kompakte Kia Ceed zeigt sich erstmals auf dem Genfer Autosalon vor Messepublikum und soll im Juni in den Handel kommen.

Auf dem Genfer Autosalon feiert der neue Kia Ceed Premiere vor Publikum. Die dritte Generation des Kompaktautos bekommt nicht nur eine neue Form, sondern auch neue Motoren und zahlreiche Assistenzsysteme.

mehr
Neues Coupé
Coupélinie und vier Türen: Der Audi A7 startet ab 66 300 Euro und bietet maximal 1390 Liter Volumen im variablen Kofferraum.

Hinter dem Flaggschiff Audi A8 geht im März die coupéartig gezeichnete Limousine A7 in Stellung. Was kann die neue Generation des Viertürers zwischen A8 und dem nächsten A6?

mehr
Neue Instrumente und Lenkräder
Messedebüt in der Schweiz: Die aufgefrischte C-Klasse zeigt Mercedes auf dem Genfer Autosalon als Limousine und als Kombi T-Modell (Bild).

Neue Assistenten, digitale Instrumente und Lenkräder mit Sensortasten: Mercedes hat der C-Klasse ein Update verpasst. Zu sehen sind die neuen Modelle auf dem Genfer Autosalon.

mehr
Ausblick auf Genfer Autosalon
Zweite Generation: Das SUV-Coupé BMW X4 feiert seine Publikumspremiere auf dem Genfer Autosalon im März und soll im Frühsommer zu den Händlern kommen.

Die neue Generation vom X4 feiert auf dem Genfer Autosalon im März seine Messepremiere. BMW will das SUV-Coupé danach im Frühsommer an den Start bringen. Was hat sich geändert?

mehr
Sportlicher Geländewagen
Kraftsport im Freigelände: Der V8 im Mercedes-AMG G 63 stellt bis zu 850 Newtonmeter Drehmoment parat und beschleunigt das Gefährt binnen 4,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Power für die G-Klasse: Mercedes-AMG hat sich den Geländewagen vorgenommen und diesem einen V8-Turbo-Motor mit 4,0 Litern Hubraum und 430 kW/585 PS verpasst. Zu sehen gibt es die AMG-Version auf dem Genfer Autosalon.

mehr
Rückkauf-Option nutzen
Egal ob kleine Beule oder Totalschaden: Bei einem Autounfall wird der Schadenfreiheitsrabatt des Versicherten zurückgestuft.

Wenn es auf der Straße geknallt und die Versicherung den Schaden gezahlt hat, ist für den Autofahrer die Sache nicht erledigt. Denn der Versicherer stuft den Kunden meist um mehrere Stufen beim Schadenfreiheitsrabatt zurück. Doch das lässt sich rückgängig machen.

mehr
XL-Version wird vorgestellt
Nadelstreifen-Design: Auf dem Genfer Autosalon im März soll der Mercedes-Maybach mit neuem Kühlergrill debütieren.

Darf es etwas mehr sein? Auf dem Genfer Autosalon wird Mercedes eine extralange Maybach-Version der S-Klasse vorstellen.

mehr
Eine Frage der Gruppe
Nachträgliche einseitige Änderugen wie etwa handschriftliche Vermerke auf der Buchungsbetätigung durch Vermieterpersonal vor Ort sind laut einem Rechtsexperten nicht bindend. Foto: Andrea Warnecke/dpa

Ein Mietwagen fürs Urlaubsziel ist online schnell gebucht. Die Auswahl ist riesig, die Preise sind dank Mietwagenbrokern und Vergleichsportalen niedrig. Also alles perfekt? Mitnichten: Der Ärger beginnt, wenn der Vermieter vor Ort das gebuchte Auto gar nicht hat.

mehr