Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Abschnürgefahr: Babys im Auto kontrollieren
Mehr Auto & Verkehr Aktuelles Abschnürgefahr: Babys im Auto kontrollieren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:09 17.06.2016
Eltern sollten darauf achten, dass ihre Kinder nicht unbaufsichtigt im Auto einschlafen. Es könnte sich am Sicherheitsgurt strangulieren. Quelle: Ole Spata/ Symbolbild
Anzeige
Köln

Babys dürfen in Autositzen nicht unbeaufsichtigt schlafen. "Schlafen Babys in diesen Geräten ein, können sie leicht in eine Position rutschen, bei der Erstickungsgefahr besteht", erklärt der Sprecher des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ), Hermann Josef Kahl.

So könnten sie beispielsweise von einem Sicherheitsgurt stranguliert werden. Oder der kleine Körper sackt zusammen, das Köpfchen fällt vor - und die Atemwege sind behindert. Babys seien oft noch nicht in der Lage, die Position des Kopfes dann selbstständig zu korrigieren.

Wichtig: Sitzt das Kind beispielsweise im Autositz, müssen Eltern immer sein Gesicht sehen können, es darf beispielsweise kein Tuch darüber liegen. Außerdem sollte kein Druck auf den Brustkorb des Babys entstehen - es sollte also kein schwereres Spielzeug dort hingelegt werden.

dpa

Ob mit Bolzenschneider, kleinem Zylinderschloss-Werkzeug oder sogar Wagenhebern: Fahrraddiebe arbeiten mit unterschiedlichsten Methoden. Hundertprozentig sicher können Radler vor ihnen nie sein. Doch richtig gewappnet senken sie ihr Verlustrisiko enorm.

17.06.2016

Ein Fahrraddiebstahl ist nicht nur ärgerlich, weil der Besitzer im Zweifelsfall dann nur noch schlecht vom Fleck kommt. Viele Drahtesel sind zudem mehrere tausend Euro wert. Die Aufklärung ist schwierig. Wie kann man als Fahrradbesitzer vorbeugen?

16.06.2016

Der BMW M3, der Clio R.S.16 und die Marke Jeep machen mit Sonderaktionen auf ihr Jubiläum aufmerksam. So gibt es nicht nur limitierte Modelle mit nostalgischer Lackierung oder optimierter Ausstattung, sondern auch einen turboschnellen Kompakten.

16.06.2016
Anzeige