Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Bodengutachten muss vor der Hausplanung vorliegen
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Bodengutachten muss vor der Hausplanung vorliegen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 01.12.2016
Vor der Planung eines Hauses muss ein Bodengutachten vorliegen. Quelle: Armin Weigel
Anzeige
Berlin

Bevor Bauherren ihr Eigenheim planen, muss ein Baugrundgutachten vorliegen. Nur dann lässt sich der Unterbau eines Hauses technisch korrekt und sicher konstruieren, erklärt der Verband Privater Bauherren.

Vorsicht beim Bauen ist angebracht, wenn Baupläne schon vorliegen, obwohl der Boden noch nicht begutachtet wurde. In solchen Fällen kann es teuer für Bauherren werden: Wenn der Boden unerwartet Probleme bereitet, drohen nicht einkalkulierte Zusatzkosten.

Auch wenn das Baugrundgutachten Teil des Bauvertrags ist, sollten Bauherren aufmerksam sein. Denn letztlich zählen die Ergebnisse des Gutachtens. Unter Umständen stimmt dann die vertragliche Kalkulation der Baukosten nicht mehr, weil die Struktur des Bodens einen teureren Unterbau notwendig macht. Das ist zum Beispiel dann der Fall, wenn die Abdichtung des Kellers wegen drückenden Grundwassers aufwendiger gebaut werden muss. Aus dieem Grund sollten Bauherren erst das Grundstück kaufen, dann ein Bodengutachten erstellen lassen und danach in die Bauvertragsverhandlungen gehen.

dpa

Viele Pflanzen mögen den Winter nicht. Das gilt nicht für die Alpenveilchen. Sie kommen auch in der kalten Jahreszeit gut zurecht. Dafür brauchen sie lediglich einen hellen Platz ohne Sonneneinstrahlung.

01.12.2016

Besondere Pflanzen im Garten sind im Winter rar. In unseren Breiten verschläft das meiste die frostigen Zeiten. So im Grunde auch der Zierapfel - er verliert im Herbst seine Blätter. Doch für eine ganze Weile bleiben noch seine leuchtenden Früchte am Astwerk.

01.12.2016

Wer den Garten mit Holzasche düngen will, sollte sich besser eine Alternative überlegen. Denn die verbrannten Pflanzenfasern können Schadstoffe freisetzen. Für den Umgang mit der Asche gibt es stattdessen eine einfache Regel.

30.11.2016
Anzeige