Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Garten-Iris nach der Blüte teilen
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Garten-Iris nach der Blüte teilen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:03 31.05.2018
Die Garten-Iris lässt sich nach der Blüte teilen. Quelle: Andrea Warnecke
Berlin

Die Garten-Iris (Iris barbata) stellt mit spektakulär geformten und äußerst farbenprächtigen Blüten selbst manche Tropenpflanze locker in den Schatten. Im Juni sind die letzten Blüten dieser Gartenschönheit zu bewundern.

Vor allem hohe Sorten laufen noch einmal zur Höchstform auf, denn sie blühen später als niedrige Sorten, erklärt der Bundesverband Deutscher Gartenfreunde (BDG) in Berlin.

Wer seine Garten-Iris teilen möchte, sollte sich einen Termin in der zweiten Julihälfte freihalten. Die Pflanze einfach mit einer Grabegabel aus der Erde herausheben, die Wurzelstöcke lassen sich dann problemlos teilen. An den Teilstücken werden die Blätter um ein Drittel gekürzt.

Beim Pflanzen rät der BDG, darauf zu achten, dass die obere Hälfte des Rhizoms - das ist der dicke, fleischige Wurzelteil - aus der Erde herausschaut. Übrigens: Nicht nur geteilte Einzelstücke lassen sich im Juni gut setzen, sondern auch neue Exemplare der auch als Schwertlilie bekannten Pflanze.

dpa

Sie ähneln sich bis auf die letzte Schraube - scheinbar. Manches Markenprodukt und seine Billigkopie sehen sich täuschend ähnlich, aber oftmals ist die Qualität des nachgemachten Produktes schlechter. Wie können sich Verbraucher vor so einen Fehlkauf schützen?

30.05.2018

Die Hürde beim Online-Shopping von Möbeln ist die Vorstellungskraft: Wie wirkt der Tisch von der Webseite wohl zu Hause? Ist das Sofa nicht zu wuchtig für mein Wohnzimmer? Apps auf dem Smartphone sind eine Lösung: Sie projizieren ein Foto der Möbel ins reale Zimmer.

30.05.2018

Matratzen-Start-ups konnten sich in wenigen Jahren einen beachtlichen Marktanteil in Deutschland erarbeiten. Sogar Hollywood-Schauspieler wie Leonardo DiCaprio oder Toby Maguire investieren ins Geschäft. Aber wie sieht es bei Online-Händlern etwa mit der Beratung aus?

30.05.2018