Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Ilexminierfliege muss bei Stechpalme nicht bekämpft werden
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Ilexminierfliege muss bei Stechpalme nicht bekämpft werden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 29.12.2017
Die Stechpalme ist ein beliebter Sichtschutz im Garten. Ist die Pflanze von der Ilexminierfliege befallen, bekommen ihre Blätter Flecken. Gefährlich ist der Befall jedoch nicht. Quelle: Andrea Warnecke
Anzeige
Köln

Die Larven der Ilexminierfliege fressen sich durch die Blätter der Stechpalme (Ilex aquifolium). Auch wenn das Laub dann nicht mehr schön aussieht: Gefährlich werden die Larven der Pflanze nicht.

Die Gehölze werden nicht nennenswert geschädigt, und selbst befallene Blätter sterben in der Regel nicht ab. Folglich ist eine Bekämpfung der Ilexminierfliege nicht erforderlich, erläutert der Pflanzenschutzdienst der Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen.

Wen die Schäden optisch stören, der kann bei kleineren Gehölzen besonders stark befallene Blätter entfernen. Das beugt auch weitere Schäden vor, denn die Larven überwintern darin. Ihre Entsorgung verkleinert die Population der erwachsenen Minierfliegen im Frühjahr. Vom Einsatz von Pflanzenschutzmitteln raten die Experten dagegen ab.

dpa

Wer robustere Hölzer wie Eiche und Buche bearbeiten will, sollte Schleifpapier in 80er-Körnung nutzen. Das empfiehlt "Öko-Test". Bei Kiefer und Fichte raten die Warentester zu feinerem Papier.

28.12.2017

Christrosen gelten als langlebig. Unter bestimmten Bedingungen erreichen sie sogar ein Alter von mehr als 30 Jahren. Allerdings sollten Verbraucher wissen, dass sie nicht blutjung in den Handel kommen.

28.12.2017

Wenn in der kalten Jahreszeit die Fenster dreckig sind, spricht nichts gegen eine schnelle Reinigung. Dabei gibt es jedoch einiges zu beachten.

27.12.2017
Anzeige