Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Im Winter regelmäßig mit Durchzug lüften
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Im Winter regelmäßig mit Durchzug lüften
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:14 24.11.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Eisige Kälte: Trotz der niedrigeren Temperaturen muss im Winter gut gelüftet werden. Quelle: Karl-Josef Hildenbrand
Berlin

Wohnräume werden im Winter idealerweise mit Durchzug gelüftet. Dafür machen Bewohner gegenüberliegende Fenster für kurze Zeit weit auf, erklärt die Verbraucherzentrale Berlin.

Stoßlüftung sorgt für einen schnellen Luftaustausch. Dieser geht umso rascher, je kälter die Luft draußen ist. Bei Minusgraden reicht es deshalb, rund fünf Minuten lang durchzulüften. Um dabei nicht unnötig Energie zu verschenken, sollte man seine Heizkörper während des Lüftens abdrehen. Fußbodenheizungen können dagegen weiterlaufen, weil sie nur langsam auf Umstellungen reagieren. Trotz der Kälte im Winter ist regelmäßiges Lüften unverzichtbar: Es senkt das Schimmelrisiko.

dpa

Unter Minusgraden können auch mehrjährige Pflanzen leiden. Dazu zählen etwa einige Gartenkräuter. Mit einer Schicht aus Laub können Hobbygärtner sie gut durch den Winter bringen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 23.11.2016

Steckdosenleisten sollten auf gar keinen Fall hintereinander geschaltet werden. Denn das ist nicht nur schlecht für die Stromrechnung, sondern kann auch noch gefährlich werden.

Deutsche Presse-Agentur dpa 23.11.2016

Die abgefallenen Blätter lassen sich prima als Frostschicht für andere Pflanzen nutzen. Allerdings sollten Hobbygärtner darauf achten, welches Laub für welche Pflanzen verwendet wird.

Deutsche Presse-Agentur dpa 22.11.2016