Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Schäden durch Starkregen: Auf Abschlagzahlung bestehen
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Schäden durch Starkregen: Auf Abschlagzahlung bestehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 31.05.2016
Nimmt das Haus durch Starkregen Schaden, können Besitzer spätestens nach einem Monat eine Abschlagszahlung fordern. Quelle: Armin Weigel
Anzeige
Mainz

Wenn Starkregen Einrichtungsgegenstände und das Haus beschädigt hat, gilt: Spätestens einen Monat nach der Schadensanzeige können Betroffene in der Regel eine Abschlagzahlung vom Versicherer fordern.

Das teilt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz mit und verweist auf das Versicherungsvertragsgesetz (Paragraf 11 Abs. 2). "Sie können dann also den Betrag verlangen, den der Versicherer für den voraussichtlichen Schaden mindestens zahlen muss", erklärt Verbraucherschützer Michael Wortberg.

Voraussetzung dafür ist: Der Betroffene hat eine Klausel mit seinem Hausrat- und Wohngebäudeversicherer vereinbart, die ihn gegen Elementarschäden schützt. Denn sie deckt unter anderem Schäden durch Hochwasser oder Überschwemmungen ab.

Damit es bei der Schadensregulierung keine Probleme gibt, sollten Betroffene die Schäden unbedingt dokumentieren. "Am besten fotografieren Sie die beschädigten Teile oder filmen alles", rät Wortberg. Alle Unterlagen sollte man kopieren und dann an seinen Hausrat- und Wohngebäude-Versicherer schicken - für die spätere Beweisführung eignen sich dafür ein Brief oder Fax mit Sendebericht.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Maklerprovision ist nun "Verhandlungssache" und neue Internet-Anbieter suchen ihr Glück auf dem Wohnungsmarkt. Ein Jahr nach Einführung des Bestellerprinzips fahnden viele Makler noch nach neuen Geschäftsmodellen. Mieter sind zufrieden, und Vermieter zahlen.

31.05.2016

Einmal im Jahr benötigen sie einen Pflegeschnitt: Immergrüne Gehölze. Passt man den Zeitpunkt gut ab, kann man die Konturen gut erhalten.

31.05.2016

Bringen Handwerker eine Wärmedämmung an der Außenwand eines Hauses an, kann das für die Bewohner laut werden. Verwendet die Baufirma dabei jedoch die üblichen Verfahren, muss der Mieter den Lärm meist akzeptieren.

31.05.2016
Anzeige