Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Aktuelles Veredelungsstelle von Rosen vor Frost schützen
Mehr Bauen & Wohnen Aktuelles Veredelungsstelle von Rosen vor Frost schützen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
05:00 16.11.2016
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Wird es kalt, benötigen Rosen einen besonderen Schutz. Die Pflanzenbasis sollte dann etwa mit Tannenzweigen bedeckt werden. Quelle: Stephanie Pilick
Offenburg

Im Winter muss die Veredelungsstelle von Rosen gut vor Kälte geschützt werden. Am besten häufelt man daher gut 15 bis 20 Zentimeter hoch Erde um den Stock an.

Oder man schütze die Pflanzenbasis mit Tannenzweigen, raten die Experten der Fachzeitschrift "Mein schöner Garten" (Ausgabe November 2016). Die Veredelungsstelle ist ein verdickter Basistrieb, er liegt rund fünf Zentimeter tief im Boden.

Im Herbst können Hobbygärtner noch zu lange Triebe oder alte Blütenstände von den Rosenstöcken abschneiden. Aber das sollte man nicht zu ausgiebig machen. Wird die Schere nicht zu tief angesetzt, bleibt der Pflanze eine Reserve für den eigentlichen Rückschnitt im Frühjahr - vor allem, wenn die Zweige im Winter Frostschäden erleiden.

Nach Frostschäden treibt die Rosen im nächsten Frühling nicht mehr aus, erklärt der Bund deutscher Baumschulen in Berlin. Lässt man die Triebe der Sträucher jetzt aber stehen, wird der Frostschaden nicht so schlimm. Die Experten sprechen sogar davon, dass ungeschnittene Rosen die kalte Jahreszeit problemlos überstehen.

Auch bei Schneeball, Winterjasmin und Forsythie, die im Frühjahr erblühen, sollte man auf den Rückschnitt im Herbst verzichten. Die Knospen sind schon ausgebildet - entfernt man sie, entfällt die Blüte natürlich.

dpa

Eine Immobilie zu finanzieren, bedeutet für die meisten die Aufnahme eines Kredits. Die Tilgungsraten sind dabei vertraglich festgelegt. In der Regel haben Kreditnehmer jedoch einmal im Jahr die Chance, eine Extra-Summe zurückzahlen. Und das kann sich für sie lohnen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 16.11.2016

Orchideen-Fans aufgepasst: Diese Dinge sind beim Kauf und bei der Pflege wichtig, um lange Spaß an der Pflanze zu haben.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.11.2016

Wer einen Brief seines Vermieters unterschreibt, sollte ihn vorher gelesen haben. War das Schriftstück ein Mieterhöhungsverlangen, dem die Mieter zugestimmt haben, müssen sie die höhere Miete dann auch zahlen. Ihre Unterschrift können sie nicht widerrufen.

Deutsche Presse-Agentur dpa 15.11.2016